Radio Hafenstrasse

Live-Programm und alle Infos rund um Rot-Weiss Essen

KFC Uerdingen – RW Essen 1:4 n.V. (1:1;1:1)

Radio Hafenstrasse, der Vorbericht

Pokal-Fieber am Niederrhein

Am Sonntag, 11.Oktober 2015 um 15:00 Uhr stehen sich im Niederrheinpokal der KFC Uerdingen und unser RWE gegenüber. Rund 4000 Zuschauer werden in der Krefelder Grotenburg erwartet, aber wir werden zunächst einmal einen Blick zurück.

Es ist der 2.Mai 2012. Tatort Krefeld: die Grotenburg. 6201 Zuschauer werden Zeuge eines spannenden Pokalfights auf Landesebene des Fußballverbandes Niederrhein. Die Protagonisten kamen vom KFC Uerdingen und Rot-Weiss Essen. Am Ende hatte der Fight einen Helden: Dennis Lamczyk von RWE, der alle Krefelder Elfmeter hielt. RWE gewann mit 3:0 i.E., insgesamt 5:2, denn nach 120 Minuten stand es 2:2 zwischen dem damaligen Oberligisten KFC Uerdingen und RWE. Rot-Weiss zog dadurch ins Finale ein und qualifizierte sich am Ende für den DFB-Pokal.

Jetzt drei Jahre später stehen sie sich im Niederrheinpokal erst ein drittes Mal gegenüber. Wieder mal treffen sie sich in der Krefelder Grotenburg und wieder einmal ist der KFC Uerdingen, der „Underdog“, denn in der letzten Saison konnte der KFC den Abstieg in die Oberliga Niederrhein, u.a. durch ein 0:5 bei RWE, nicht verhindern. Was überraschend ist, dass dieses Duell schon in der 2.Runde des Niederrheinpokal über die Bühne geht. Stehen sich doch somit schon mal zwei Vereine gegenüber, die man zum Favoritenkreis auf den Niederrheinpokal zählt. Der KFC Uerdingen, der ja unbedingt in die Regionalliga West zurück möchte und RWE, der als Regionalligist den Titel verteidigen möchte.

Beide Vereine können mit dem Gesamtverlauf der Saison nicht wirklich zufrieden sein.  Zwar ist der KFC Uerdingen auf Rang 3 der Tabelle und liegt mit 21 Punkten nur zwei Punkte hinter dem aktuellen Tabellenführer WSV, doch sind die Leistungen des KFC nicht so dominant, wie es der Kader von Namen hergibt. Namen wie Daniel Schwabke, Timo Aachenbach, Silvio Pagano und Mo Idrissou sollten bekannt sein.

Auch bei RWE kann dieser Pokal befreiend wirken, denn kann er daon ablenken, dass es in der Meisterschaft an Konstanz und Beständigkeit im gesamten Verlauf noch fehlt und dafür spricht auch der 10.Platz in der Regionalliga West eine deutliche Sprache. Für RWE kann es in diesem aktuellen Wettbewerb aber nur ein Ziel geben und das ist der Gewinn des Niederrheinpokal und dem damit verbundenen Einzug in die 1.Hauptrunde des DFB-Pokal.

Wer am Sonntag nicht den Weg in die Grotenburg findet, dem kann wie immer das Live-Programm von Radio Hafenstrasse empfehlen, denn ab 14:45 Uhr wird sich aus der Krefelder Grotenburg unser Live-Reporter Michael melden und in diesem spannenden Pokalspiel für euch dabei sein. Hoffentlich auch nur 90 Minuten, denn auf Verlängerung und Elfmeterschießen können wir sehr gerne verzichten. Also einschalten, mitfiebern und am Ende hoffentlich mitfeiern.

In diesem Sinne – nur der RWE

 

ROT-WEISS ESSENNews von RWE
Seit Mittwoch 7.Oktober 2015 läuft der VVK für die beiden Auswärtsspiele bei Alemannia Aachen (31.10.2015, 14:00 Uhr) und RWO (15.11.2015, 13:15 Uhr) im Fanshop an der Hafenstraße. Auch sind weiterhin dort Karten für das kommende Auswärtsspiel bei den SF Lotte (18.10.2015, 14:00 Uhr) erhältlich. Bei RWE lichtet sich das Lazarett, denn dort befindet sich aktuell nur Vojno Jesic und so stehen alle anderen Spieler unserem Coach Jan Siewert wieder zur Verfügung.
kfcNews vom KFC
Im letzten Spiel konnte der KFC Uerdingen mit etwas Glück beim TSV Meerbusch noch einen Punkt mitnehmen. Im Verfolgerduell hieß es am Ende 2:2. Beide Tore erzielte Mo Idrissou für die Uerdinger. Idrissou muss aber gegen RWE zuschauen, denn er sah am Ende der Partie die gelb-rote-Karte und ist somit für ein Spiel gesperrt und dieses eine Spiel ist halt das Niederrheinpokalspiel gegen RWE.
pie_chartStatistik
Im Niederrheinpokal treffen beide Teams nun ein drittes Mal aufeinander. Die Bilanz ist hier doch sehr ausgeglichen. 2000/2001 gewann der KFC in der heimischen Grotenburg mit 3:1, unterlag dann 2012, ebenfalls in der Grotenburg, mit 2:5 n.E. den Rot-Weissen. Für RWE sollte am Ende eine 2 auf der Habenseite stehen. Also nur der RWE

Hinweise zur Pokalpartie in Uerdingen

Am kommenden Sonntag trifft Rot-Weiss Essen in der zweiten Runde des FVN-Pokals im Grotenburg-Stadion auf den KFC Uerdingen. Um 15.00 Uhr beginnt die Begegnung der Rot-Weissen gegen die Krefelder.

Mit dem Zug erreichen RWE-Fans das Grotenburg-Stadion über den Bahnhof Krefeld-Oppum. Von dort aus führt ein 20-minütiger Fußmarsch zur Uerdinger Heimspielstätte.

Für PKW-Fahrer stehen im nahen Umfeld des Stadions ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Für die rot-weissen Fans sind die Parkplätze Tiergartenstraße / Violstraße und an der Uerdinger Straße (Zoo) vorgesehen. Für die Busanreise mit privaten Reisebussen werden Parkplätze in unmittelbarer Stadionnähe zur Verfügung gestellt.

Das Grotenburg-Stadion öffnet am Spieltag um 13.30 Uhr. Tickets für die Begegnung sind im Vorverkauf noch bis einschließlich Freitag um 15.00 Uhr im Fanshop an der Hafenstraße zu folgenden Preisen (inklusive Vorverkaufsgebühr) zu erwerben:

Sitzplatz: 13,- Euro

Stehplatz: 11,- Euro

Stehplatz (erm.): 9,- Euro

Spielort:

Grotenburg-Stadion

Eichendorffstraße 21

47800 Krefeld

 

Michael Eichler, verantwortlicher Redakteur bei Radio Hafenstrasse

Nächstes Match

Aktuelle Tabelle

Pos.MannschaftSpSUNDiff.Pkt.
8SC Wiedenbrück8323311
9SG Wattenscheid 096312110
10Rot-Weiss Essen7313-110
11Herne Ost II8314-710
12Rot-Weiß Oberhausen7214-17