Radio Hafenstrasse

Live-Programm und alle Infos rund um Rot-Weiss Essen

RW Essen – Alemannia Aachen

Abstiegskampf an der Hafenstraße

Wenn wir an den 7.Februar 2015 denken, dann blicken wir zurück auf ein Spitzenspiel der Regionalliga West in der Saison 2014/2015, welches über 30000 Zuschauer angelockt hatte. Da traf der 2. Alemannia Aachen auf den damaligen Tabellenführer Rot-Weiss Essen. Der WDR übertrug damals diesen alten und wiederbelebten Westschlager live im Radio und im Fernsehen. Aachen gewann damals durch ein Tor eines gewissen Kevin Behrens mit 1:0, für RWE war das der Anfang vom Ende in Sachen Meisterschaft und Aufstieg. Aachen selbst wurde auch nicht Meister und trennte sich am Ende ebenso vom Trainer, wie es RWE schon vorher getan hatte.

Im Oktober 2015 übertrug wieder der WDR diese Partie live im Fernsehen. RWE verlor das Hinspiel mit 0:2 und fand sich im unteren Drittel der Tabelle wieder.

Am Sonntag stehen sich dann beide Mannschaften mit jeweils einem neuen Trainer gegenüber. In Aachen reagierte man etwas eher als an der Hafenstraße und ersetzte Christian Benbennek durch Fuat Kilic. In der Zwischenzeit wurde am Tivoli auch Sportdirektor Alexander Klitzpera vor die Tür gesetzt, währenddessen man in Aachen mit Simon Rolfes über einen Einstieg bei der Alemannia verhandelte, doch am Freitag gab der frühere Profi und Nationalspieler bekannt, dass er sich nicht mit den Verantwortlichen seitens der Alemannia, aufgrund vieler Differenzen in der Ausrichtung des Vereins, auf eine Zusammenarbeit einigen konnte.

Das Spiel am Sonntag wieder jetzt schon zum dritten Mal hintereinander im Fernsehen übertragen, doch dieses Mal wird beim Spartensender Sport 1 übertragen, der ja bekanntlich in der Regel nur Dienstagsabend die Regionalliga live zeigt. Eine der Ausnahmen war ja bekanntlich der Ostermontag, als man dort schon die Alemannia im Heimspiel gegen die SG Wattenscheid 09 u.a. übertrug. Anstoß wird im Übrigen deshalb erst um 14:45 Uhr sein.

Bei RWE wurde ja auch bekanntlich der Trainer gewechselt und seit dem 6.April steht Sven Demandt an der rot-weissen Kommandobrücke in der Verantwortung. Er feiert nun, nach zwei Auswärtsspielen (Ahlen und Erndtebrück), seine Heimpremiere gegen die Kaiserstädter und hofft natürlich auf drei Punkte an der Hafenstraße. Nach einem Sieg (2:1 in Ahlen) und der 0:1-Niederlage bei Aufsteiger Erndtebrück will RWE so langsam doch den Abstand auf die Abstiegsplätze vergrößern. Wobei es erstmal nur drei Punkte wären, nachdem 1:1 der Kölner in Rödinghausen.

Bis auf die Langzweitverletzten kann Sven Demandt gegen die Alemannia aus dem Vollen schöpfen, denn auch Richard Weber kehrt nach seiner Rot-Sperre wieder zurück im Kader.

Wer den Weg, warum auch immer, nicht zur Hafenstraße findet und vielleicht nicht Sport1 schauen kann oder doch und will aber auf die rot-weisse Fanstimme nicht verzichten, der kann und soll ab 14:30 Uhr Radio Hafenstrasse einschalten, denn aus dem Stadion Essen wird sich dann unsere Reporter Alessandro melden und für euch 90 Minuten live dabei sein.

In diesem Sinne – Nur der RWE

Nächstes Match

Aktuelle Tabelle

Pos.MannschaftSpSUNDiff.Pkt.
8SC Wiedenbrück8323311
9SG Wattenscheid 096312110
10Rot-Weiss Essen7313-110
11Herne Ost II8314-710
12Rot-Weiß Oberhausen7214-17