Radio Hafenstrasse

Live-Programm und alle Infos rund um Rot-Weiss Essen

RW Oberhausen – RW Essen 2:1 (2:0)

Radio Hafenstrasse, der Vorbericht

 

Rot-Weiß gegen Rot-Weiss im Westen

Wenn am Sonntag, 15. November 2015 um 13:15 Uhr RWO auf RWE trifft,  dann ist es genau ein halbes Jahr her, dass sich beide Mannschaften im wohl spannendsten Niederreinpokalfinale gegenüberstanden. Aktuell stehen beide Teams souverän im Viertelfinale des Wettbewerbs. Jetzt stehen sie sich also wieder im Liga-Alltag gegenüber und die Vorzeichen für beide könnten nicht unterschiedlicher sein. Denn während RWO den Anschluss an die Spitze halten will, sucht RWE noch seine Rolle in der Liga und versucht nicht ganz in das Niemandsland der Regionalliga zu versinken.

Manch ein RWE-Fan kommt sich vor, als sei er in den 80er Jahren, als Rot-Weiss noch in der 2.Bundesliga spielte und man an der Hafenstraße immer davon sprach oben mitzuspielen und man sich eher im Mittelfeld oder gar im Abstiegskampf wiederfand.

In Oberhausen ist man aktuell hochzufrieden, denn die Mannschaft hat alle Erwartungen übertroffen und man steht trotz einiger, verletzungsbedingter, Ausfälle oben in der Tabelle. Die Mannschaft von Andreas Zimmermann hatte ja vor der Saison auch nur zwei Abgänge aus dem Bereich der Stammspieler und hatte sich mit Tim Hermes, Kai Nakowitsch und Simon Engelmann punktuell verstärkt.  Für Tim Hermes und Kai Nakowitsch wird es aber kein Wiedersehen mit den ehemaligen Kollegen auf dem Rasen geben, denn beide Spieler sind verletzt und somit zum Zuschauen verdammt.

Mit aktuell 28 Punkten kann man in Oberhausen auch sehr zufrieden sein.

Zwar liegt RWE nur 7 Punkte dahinter, doch gefühlt sieht es an der Hafenstraße eher schlecht bis durchwachsen aus. Jetzt kann die Mannschaft den kleinen positiven Trend bestätigen, denn die Umstellung nach der Niederlage in Aachen schlägt Früchte. Insbesondere Amar Cekic zeigte allmählich, welche Qualitäten und Stärken in dem kleinen Mann doch stecken.  Auch die Umstellung von Kasim Rabihic beim Siegen gegen Herne-Ost II fand positiven Anklang.

Und seien wir doch mal ehrlich: Ein Sieg bei einem Verein, der uns mal so richtig hasst, wäre doch für unser angekratztes Ego mal was richtig Gutes.

Trotz des schlechten Wetters und auch trotz der Live-Übertragung von Sport1 empfehlen wir das Live-Programm von Radio Hafenstrasse. Ab 13:00 Uhr wird sich unser Live-Reporter Michael aus dem Niederrhein-Stadion melden und euch neben den bewegten Bildern, wie gewohnt, die Fan-Stimme nach Hause bringen. Also einschalten, mitfiebern und am Ende hoffentlich mitfeiern.

In diesem Sinne – nur der RWE

 

ROT-WEISS OBERHAUSEN

ROT-WEISS ESSEN

 

 

 

 

 

RWE und RWO gedenken Terroropfern

Begegnung der Traditionsvereine beginnt mit Schweigeminute

Am gestrigen Freitag ist die Welt Zeuge abscheulicher Ereignisse geworden. Mehr als 120 Menschen fielen in Paris verschiedenen Anschlägen zum Opfer, über 100 Personen wurden verletzt. 

Die Vereine Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen haben sich aufgrund dieser Vorfälle dazu entschieden, vor dem morgigen Aufeinandertreffen in der Regionalliga West eine Schweigeminute im Gedenken an die Opfer der Terroranschläge abzuhalten.

Rot-Weiss Essen ist zutiefst betroffen und in Gedanken bei den Opfern und deren Angehörigen.

 

 

pie_chartStatistik
Dieses Ruhrgebiets-Derby geht nun schon zum 56.Mal über die Bühne. Und da hat RWE eine sehr gute Bilanz. Bei 20 Siegen und 23 Unentschieden verlor man bis jetzt nur 12 Mal gegen die Kleeblättler. In der letzten Saison konnte man in der Liga nicht gewinnen, sondern nur beim Pokalspiel. Also Jungs macht es dieses Mal besser. Nur der RWE

 

 

Hinweise zum Auswärtsspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen

 

Am Sonntag reist der rot-weisse Traditionsverein von der Hafenstraße zum Regionalliga-Spiel des 17. Spieltags zum Reviernachbarn nach Oberhausen. Die Begegnung beginnt um 13.15 Uhr im Stadion Niederrhein, Sport1 überträgt diese Begegnung ab 13.00 Uhr live im Fernsehen.

Anreise:
Den rot-weissen Fans wird am Spieltag die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Aufgrund von Behinderungen im Bahnverkehr empfiehlt es sich, mit der S2 vom Bahnhof Bergeborbeck oder Dellwig zum Hauptbahnhof Oberhausen anzureisen und den Weg über den Essener Hauptbahnhof zu vermeiden. Außerdem werden für Gästefans Shuttlebusse eingesetzt. Diese verkehren vom Hauptbahnhof Oberhausen direkt zum Stadion Niederrhein.

Im Falle einer Anreise mit dem PKW wird darauf hingewiesen, dass die Oberhausener Heimspielstätte ausschließlich über die Ausfahrt Oberhausen-Buschhausen erreichbar sein wird. Diese ist über die A42 in Richtung Duisburg zu erreichen. Bei der Ausfahrt 9 Oberhausen-Buschhausen auf die Buschhausener Str. in Richtung Oberhausen-Buschhausen fahren und kurz darauf rechts abbiegen auf die Lindnerstraße, wo sich das Stadion Niederrhein befindet. Eine frühzeitige Anreise wird empfohlen.

Vorverkauf:
Tickets für die Begegnung sind noch bis Freitag um 15.00 Uhr im Vorverkauf im Fanshop an der Hafenstraße zu folgenden Preisen zu erwerben:

Sitzplatz: 20,00 Euro
Stehplatz Vollzahler: 8,50 Euro
Stehplatz ermäßigt: 7,00 Euro
Rolli (inkl. Begleitperson): 6,00 Euro

Da Rot-Weiß Oberhausen – ähnlich wie es bei Rot-Weiss Essen gehandhabt wird – einen Tageskassen-Aufschlag erhebt, empfiehlt es sich, den Vorverkauf zu nutzen.

Spielort:
Stadion Niederrhein
Lindnerstraße 2-6
46149 Oberhausen

 

Michael Eichler, verantwortlicher Redakteur bei Radio Hafenstrasse 

Nächstes Match

Aktuelle Tabelle

Pos.MannschaftSpSUNDiff.Pkt.
8SC Wiedenbrück8323311
9SG Wattenscheid 096312110
10Rot-Weiss Essen7313-110
11Herne Ost II8314-710
12Rot-Weiß Oberhausen7214-17