Radio Hafenstrasse

Live-Programm und alle Infos rund um Rot-Weiss Essen

Borussia Dortmund II — Bonner SC

Fortuna Düsseldorf II — Sportfreunde Lotte

Herne Ost II — SV 19 Straelen

Rot-Weiß Oberhausen — VfB Homberg

Rot Weiss Ahlen — SC Wiedenbrück

SV Rödinghausen — SV Bergisch Gladbach 09

Bor. Mönchengladbach II — Wuppertaler SV

Fortuna Köln — 1.FC Köln II

SV Lippstadt 08 — Rot-Weiss Essen

SV Lippstadt (0) – (3) RW Essen

Am morgigen Samstag den 26. September 2020 steht das dritte Spiel der englischen Woche für unsere Rot-Weissen an.

RWE ist zu Gast beim SV Lippstadt. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr in der Liebelt-Arena.

Gegen Ahlen konnte Rot-Weiss Essen nun endlich den ersten dreier in dieser Saison einfahren. Zwar hatte man sich in diesem Spiel ein wenig mehr erhofft, aber was zählt, sind die drei Punkte an der Hafenstrasse.

Die Saison ist jung und alles im grünen Bereich. Wir hoffen das wir immer mehr in Fahrt kommen und sich nicht jede Mannschaft hinten reinstellt und auf Konter wartet.

Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt, was aber überhaupt nichts bringt, ist alles schlecht zu reden und mit einer Wortwahl der untersten Schublade auf unseren Verein einzuprügeln. Dadurch wird die Situation mit Sicherheit nicht besser und lässt sich nicht einfacher arbeiten. Es geht nur gemeinsam. Lasst uns nun alle die Ärmel hochkrempeln und die Fäuste gegen Lippstadt hochstrecken. Wir wollen alle nur das Beste und raus aus dieser Schweineliga. Beim Live-Stream läuft leider auch nicht alles rund, aber dafür sind wir ja da 😉

Gegen Lippstadt wollen die Jungs von Christian Neidhart nun die Fehler abstellen und die ersten drei Auswärtszähler einfahren und die englische Woche erfolgreich abschließen.

Die Gastgeber sammelten in ihren vier Spielen 6 Punkte und stehen auf dem 8.Tabellenplatz.

In der abgelaufenen Saison belegten die Westfalen mit dem 16. Platz, einen Abstiegsplatz und konnten 19 Zähler in 22 Spielen sammeln.

Dabei konnte RWE mit einem 4:2 in Lippstadt und einem 3:1 an der Hafenstrasse punkten und die Partie für sich entscheiden.

Die Jungs von Lippstadts-Coach Felix Bechtold haben große Lust aus unseren RWE und sind heiß auf das morgige Spiel.

Wir hoffen also auf einen Auswärtssieg unserer Roten und drücken die Daumen, damit die Stimmung besser wird und wir gegen Fortuna Düsseldorf II zu Hause vor 5000 gut gelaunten Zuschauern weitermachen können.

Also auf geht´s und NUR DER RWE

Schmiddy und Christopher werden wie gewohnt das Spiel ab 13.45 Uhr aus Lippstadt Live für euch vor Ort berichten.

Wuppertaler SV — Preußen Münster

FC Wegberg-Beeck — SV Rödinghausen

VfB Homberg — Bor. Mönchengladbach II

Sportfreunde Lotte — SV Lippstadt 08

SC Wiedenbrück — Borussia Dortmund II

SV 19 Straelen — Rot-Weiß Oberhausen

Rot-Weiss Essen — Rot Weiss Ahlen

SV Bergisch Gladbach 09 — Herne Ost II

1.FC Köln II — Fortuna Düsseldorf II

RW Essen (3) – (2) RW Ahlen

Am morgigen Mittwoch den 23.September 2020, geht es nach dem 1:1 Unentschieden gegen den BVB II, gleich weiter in der Regionalliga West.

Rot-Weiss Essen empfängt um 19.30 Uhr den Aufsteiger Rot-Weiss Ahlen an der Hafenstrasse.

Nach zwei Unentschieden soll jetzt mal endlich der erste Sieg in der Liga her.

Natürlich werden uns die Gäste aus Ahlen auch nicht schenken und munter aufspielen.

Gegen die Sportfreunde Lotte konnte Ahlen zuletzt die ersten drei Punkte in der Liga einfahren und stehen nach 4 Spieltagen, mit 4 Punkten, auf den 9.Platz.

Zu verlieren hat die Mannschaft um Ahlens Coach Björn Mehnert nichts und freut sich auf das Highlight gegen RWE.

Bei den letzten vier aufeinandertreffen konnte RWE dreimal das Spiel für sich entscheiden und zuletzt ein 2:2 unentschieden erspielen.

Jetzt können also gern die ersten drei Punkte für unseren RWE eingefahren werden. Schön unter Flutlicht an der Hafenstrasse. Zwar nur vor 300 Zuschauern, aber das ändert sich ja nach diesem Spieltag.

Also alles auf Sieg und NUR DER RWE

Alessandro und Schmiddy werden wieder für euch Live ab 19.15 Uhr an den Mikros sitzen und von der Hafenstrasse berichten.

Borussia Dortmund II (1) – (1) RW Essen

Am Sonntag den 20.September 2020 ist unser RWE zu Gast bei der Zweitvertretung von Borussia Dortmund.

Anstoß der Partie ist um 14 Uhr im Stadion Rote Erde.

Da Rot-Weiss wegen dem DFB-Pokal in der Liga spielfrei hatte, hinken wir dort natürlich jetzt ein wenig hinterher. Aber egal, dafür stehen wir in der 2.Runde des Pokals und hoffen auf einen attraktiven Gegner.

Die Gastgeber aus Dortmund haben bisher 3 Regionalligaspiele absolviert und alle drei gewonnen, 9 Zähler eingefahren und greift in der Tabelle oben an.

Der neue Borussen-Coach Enrico Maaßen, der letzte Saison noch in Rödinghausen an der Seitenlinie stand, hat seine Mannschaft in Dortmund in den Griff und arbeitet dort bisher erfolgreich weiter.

Wer erinnert sich nicht noch gern an den 2:1 Heimsieg in der letzten Saison beim Ligastart gegen die Reserve des BVB´s zurück?

Volle Hütte und Abrissstimmung beim verwandelten Elfmeter in der Nachspielzeit durch Alexander Hahn und der Auftakt war gelungen.

In der Rückrunde war Alex Hahn wiederrum der der Matchwinner und schoss in der 88. Minute das Tor des Tages für RWE, die mit 3 Zählern im Gepäck zurück zur Hafenstrasse rollten.

So kann es jetzt natürlich gerne weitergehen. Mit einem Sieg gegen die Borussen, würden wir in der Liga erstmal gut ankommen, bevor es am Mittwoch zu Hause gegen den Aufsteiger Rot-Weiss Ahlen weitergeht.

Egal wie es ausgeht, es sind noch genügend Spiele vor der Brust und gegen Bielefeld haben wir bewiesen, dass wir es draufhaben. Also nicht alles schlecht reden und niedermachen.

Wir hoffen also auf einen dreier in Dortmund, um in der Liga angreifen zu können.

Alessandro und Schmiddy werden Live ab 13.45 Uhr für euch aus dem Stadion Rote Erde das Spiel übertragen.

Also einschalten und bei ner Pulle Stauder die Daumen drücken.

Wir kommen um zu Siegen.

Auf geht´s und NUR DER RWE

RW Essen (1) – (0) Arminia Bielefeld

Heute geht´s für unseren RWE im DFB-Pokal weiter. Lange hat man gewartet, sich für die 1. Hauptrunde zu qualifizieren und nun ist es endlich wieder soweit.

Um 18.30 Uhr empfangen wir den Bundesliga Aufsteiger Arminia Bielefeld an der Hafenstrasse und dürfen diesmal Live aus dem Stadion senden.

Dafür erstmal ein fettes dankeschön an den Verein. Dieser hatte verkündet, das ein Radio die Partie übertragen darf und hat zwischen Radio 1907 und uns ausegelost. Die Glücksfee war auf unserer Seite. Den Kollegen lassen wir dann im nächsten Pokalspiel den Vortritt.

Beim letzten aufeinandertreffen vor 4 Jahren, in der Saison 2016/17, sind wir unglücklich mit 6:7 im Elfmeterschießen gegen die Ostwestfalen ausgeschieden.

Für zwei Leute wird es heute ein wiedersehen mit ihren Ex-Vereinen geben und ein besonderes Spiel werden.

Der Bielefelder Coach Uwe Neuhaus war von 1984-88 für Rot-Weiss am Ball und führte Essen 2006 als Trainer sogar in die 2.Liga.

Marcus Uhlig, der seit 30 Jahren in Bielefeld lebt, arbeitete zwischen 2009-15 für Arminia und erlebte dort zweimal den Aufstieg in die 2.Liga.

Für beide wird es ein besonderes aufeinandertreffen werden.

Nach dem 1:1 Saisonauftakt gegen WIedenbrück, will die Mannschaft von RWE-Coach Christian Neidhart nun ein wenig gut machen und gegen Bielefeld alles geben um in die zweite Runde einzuziehen.

Unser Kommentator Schmiddy wird ab 18.15 Uhr für Euch Live aus dem Stadion Essen berichten.

Also schaltet ein

Über Bielefeld nach Berlin

NUR DER RWE

Regionalliga-West Spielplan 2020/21

Rot-Weiss Essen — SC Wiedenbrück

RW Essen (1) – (1) SC Wiedenbrück

Endlich ist es wieder soweit. Um 14 Uhr rollt der Ball an der Hafenstrasse.

Zum 1.Spieltag in der neuen Saison der Regionalliga West 2020/21, empfängt Rot-Weiss Essen den Aufsteiger SC Wiedenbrück im heimischen Stadion Essen.

Traurig ist, dass die Fans durch Corona nicht Live im Stadion sein dürfen und sich das Spiel im Internet bei Soccerwatch ansehen können und bei uns was auf die Ohren bekommen.

Auch für uns ist es in dieser Saison anders. Als Radi haben wir andere Auflagen bekommen und werden wahrscheinlich nicht jedes Spiel übertragen können, weil die 300er Marke, der Leute, die ins Stadion dürfen, nicht überschritten werden darf und die Abstände auf der Pressetribüne eingehalten werden müssen. Wir geben aber unser bestes und hoffen, dass dies nicht so oft der Fall sein wird.

Mit Christian Neidhart haben wir einen neuen Cheftrainer an der Seitenlinie, der uns den Weg in die 3.Liga zeigen wird. Dort arbeitete er 7 Jahre erfolgreich beim SV Meppen, mit dem er ebenfalls den Weg in die Drittklassigkeit gegangen ist. Herzlich Willkommen Christian.

In der Vorbereitung gab es neun Spiele und 60:3 Tore für unsere Rot-Weissen. Das kann sich natürlich sehen lassen. Wichtig ist es jetzt, dass die Punkte in der Liga eingefahren werden und wir am Ende als Meister aufsteigen.

Wir hoffen das Corona uns nicht wieder einen Strich durch die Rechnung zieht und wir alles gesund überstehen.

Schmiddy und Christopher werden ab 13.45 Uhr Live aus dem Stadion Essen das Spiel übertragen. Zwar ohne Fangesänge im Hintergrund, aber wir versuchen euch gut zu unterhalten.

In diesem Sinne

Aufstieg 2021 und NUR DER RWE

Live-Sendung

Leute, es ist soweit: Am morgigen Samstag, den 18. April 2020 wollen wir um 19.07 Uhr auf www.radio-hafenstrasse.de auf Sendung gehen.
Schmiddy und Christopher werden ein wenig durch den Abend begleiten.
Danke für Eure Ideen in den letzten Tagen. Wir versuchen alles nach und nach umzusetzen. Also einschalten!

Nicht zu vergessen ist der Rot-Weisse virtuelle Hafenstrassenmittag.
Ab 12.30 Uhr veranstaltet RWE auf der Rot-Weiss Essen-Facebookseite wieder mal eine virtuelle Ligapartie. Diesmal der Gegner: die Fortuna Düsseldorf-Reserve. Wie gewohnt, begleitet der Nullsiebenblog ab 14.00 Uhr durch das Spielgeschehen.

Natürlich öffnen auch wieder die virtuellen Helden-Tageskassen und Helden-Stadionkioske mit einem Sonderangebot die Pforten: Zu den ersten 150 Bestellungen der Kombination aus Helden-Ticket, Helden-Bier und Helden-Bratwurst legt RWE eine historische Fahne, gestiftet von Radio Hafenstrasse oben drauf, die ganz real in eurem Briefkasten landet. Darum: Zuschlagen und Corona-Helden belohnen!

Rot-Weiss Essen — Herne Ost II

Bonner SC — Rot-Weiss Essen

Bonner SC (1) – (3) RW Essen

Am Sonntag den 8. März 2020 geht es für unseren RWE im dritten Spiel der englischen Woche auswärts beim Bonner SC weiter. Anstoß ist um 14 Uhr im Bonner Sportpark Nord.

Am vergangenen Mittwoch stand das Nachholspiel gegen den TuS Haltern in der Wattenscheider Lohrheide statt. Christian Titz nahm die Haltener im voraus schon nicht auf die leichte Schulter und deutete an, das es kein selbstläufer werden würde.

Leider kamen unsere Rot-Weissen auch nicht über ein 1:1 unentschieden hinaus und verspielten zwei wertvolle Punkte in der Meisterschaft.

Naja, ist passiert und kann man jetzt nicht mehr rückgängig machen. Der Blick geht weiter nach vorn. Jetzt bloß nicht wieder alles in frage stellen und schlecht reden. Sollen wir die nächsten Spiele jetzt etwa nicht mehr antreten?

Am Anfang der Saison sagte unser Vorstandsvorsitzender Marcus Uhlig das diese Saison anders werden würde und man sich nicht immer an Sachen aus der Vergangenheit hochziehen solle. Es ist diesmal anders und man merkt doch das sich was tut. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und schon gar nicht aufgestiegen.

Also lasst uns zusammen was bewegen um unseren RWE auf Erfolgskurs zu bringen und nicht sofort den Rücken zuzukehren.

Der Bonner SC hat am letzten Wochenende gegen den Tabellenvorletzten Bergisch Gladbach mit 0:1 verloren und kämpft ebenfalls wie unser letzter Gegner aus Haltern um den verbleib in der Regionalliga West.

Im Hinspiel gab es einen 4:1 Heimsieg an der Hafenstrasse für unsere Rot-Weissen.

Mit drei Punkten gegen den BSC wären wir jetzt natürlich auch einverstanden.

Also lasst uns jetzt in Mitleid versinken und weiter kämpfen.

Wer nicht in Bonn mit dabei sein kann, der schaltet einfach Radio Hafenstrasse ein. Unser Schmiddy und Gastkommentator Sascha übertragen Live ab 13.45 Uhr aus dem Bonner Sportpark.

Auf geht’s und NUR DER RWE

TuS Haltern — Rot-Weiss Essen

TuS Haltern (1) – (1) RW Essen

Am Mittwoch den 4.März 2020 geht es für unseren RWE in einer englischen Woche im Nachholspiel des 19.Spieltages gegen den TuS Haltern weiter auf Punktejagd.

Anstoß der Partie ist um 19.30 im Wattenscheider Lohrheidestadion.

Nachdem Rot-Weiss Essen im vergangenen Heimspiel mit 3:1 gegen den SV Lippstadt punkten konnte und auf Platz 3 der Regionalliga geklettert ist, steht nun das nächste Spiel gegen einen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel an.

Der TuS Haltern ist am letzten Spieltag mit 1:5 in Rödinghausen unter die Räder gekommen und steht mit 22 Zählern auf dem 14. Tabellenplatz.

Wir erwarten also bestimmt wieder auf einen tiefstehenden Gegner der uns ärgern will. „Wir haben uns das Spiel gegen Rödinghausen angesehen, da haben sie tief gestanden und auf Konter gespielt. Ich könnte mir vorstellen, dass das morgen ein ähnliches Spiel werden könnte. Wir gehen mit der Marschroute raus, dass wir das Spiel für uns entscheiden wollen.“, so Christian Titz in der Pressekonferenz vor der Partie.

Daniel Heber muss Erkältungsbedingt pausieren und Marco-Kehl Gomez hat es auch erwischt und ist noch fraglich für dieses Spiel. Selishta und Grote fehlen noch als Langzeitverletzt. Besser sieht es hingegen bei Kevin Grund aus. Er ist auf einem guten Weg, kann aber sein, dass er erst am Sonntag gegen Bonn im Kader steht.

Mit einem Sieg gegen Haltern könnte man den Abstand auf Verl verkürzen und mit vollen Schwung die nächste Auswärtspartie gegen Bonn am Sonntag angehen.

Die Halterner sind jedenfalls Heiß auf das Spiel und freuen sich seit dem Aufstieg in die Regionalliga auf diese Begegnung.

Für uns heißt es jetzt die Ärmel hochkrempeln und auf in den Kampf. Lasst uns auch gegen Haltern zeigen das wir hinter unserer Mannschaft stehen und ihr den Rücken stärken.

Wer nicht in Wattenscheid mit dabei sein kann unsere RWE anzufeuern, der schaltet Radio Hafenstrasse ein und drückt aus der Ferne die Daumen.

Alessandro und Schmiddy werden das Spiel ab 19.15 Uhr Live für Euch aus dem Lohrheidestadion übertragen.

Auf geht´s und NUR DER RWE

Schmiddy & Alessandro

Rot-Weiss Essen — SV Lippstadt 08

RW Essen (3) – (1) SV Lippstadt 08

Am Freitag den 28. Februar 2020 empfangen wir den SV Lippstadt unter Flutlicht um 19.30 Uhr an der Hafenstrasse.

Nachdem wir im letzten Heimspiel das Derby gegen Oberhausen mit 1:0 gewonnen haben, war das Wochenende darauf leider wieder Spielfrei für unsere Rot-Weissen in der Regionalliga angesagt. Das Spielfreie Wochenende wurde aber sinnvoll genutzt und es gab ein Testspiel gegen den Oberligisten RSV Meinerzhagen das mit 5:0 gewonnen wurde.

In der Liga haben an diesem Spieltag alle Mannschaften unentschieden gespielt und somit Punkte liegengelassen.

Die Gäste aus Lippstadt stehen mit 16 Punkten aus 20 Spielen auf dem 16. Tabellenplatz in der Regionalliga und kämpfen um den Klassenerhalt.

In der Hinrunde konnte unser RWE mit 4:2 in Lippstadt für sich entscheiden. Bei den letzten fünf aufeinandertreffen gab es drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage aus Rot-Weisser Sicht.

Am vergangenen Wochenende mussten die Lippstädter ebenfalls pausieren. Das Kellerduell gegen Bergisch Gladbach musste witterungsbedingt abgesagt werden und wurde auf den 8. April verschoben. Zuletzt konnten die Lippstädter um Coach Felix Bechtold dreimal hintereinander nicht punkten.

Gegen die Gäste aus Lippstadt wird es aber kein Selbstläufer werden. “Lippstadt ist eine Mannschaft die mitspielt und mutig nach vorne spielt”, analysierte unser Coach Christian Titz und appelliert wieder auf die Unterstützung unserer Rot-Weisen Anhänger von den Rängen.

Lasst uns also wieder alle ins Stadion Essen einmarschieren und unsere Jungs auf´m Platz anfeuern und das Spiel unter Flutlicht mit Stauder und ne´ Bratwurst genießen.

Für diejenigen, die es nicht an die Hafenstrasse schaffen, übertragen Schmiddy und Andreas das Spiel ab 19.15 Uhr Live aus dem Stadion Essen.

Also lasst uns gut in Wochenende starten und NUR DER RWE

Andreas & Schmiddy

Rot-Weiss Essen — Rot-Weiß Oberhausen

RW Essen (1) – (0) RW Oberhausen

Am Sonntag den 16. Februar 2020 kommt es an der Hafenstrasse zum Revierderby gegen Rot-Weiß Oberhausen. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr im Stadion Essen an der Hafenstrasse.

Die Wunden der 0:2 Niederlage gegen Rödinghausen sind geleckt. Der Fokus steht voll und ganz auf das kommende Derby gegen RWO. Der Blick geht nach vorne und unser RWE ist kampfbereit. Hinfallen, aufstehen und weitermachen ist angesagt.

Nachdem Rödinghausen auf die Lizenz für die dritte Liga verzichtet, sind die Karten neu gemischt. Was ist nur los in dieser Schweineliga? Erst verschwindet Wattenscheid 09 in der laufenden Saison wegen ihrer Insolvenz aus der Liga und die erspielten Punkte sind ebenfalls futsch und jetzt beantragt der spielstarke Tabellenführer keine Lizenz für die 3.Liga.

Oberhausen ist seit 10 Spielen ohne Niederlage und steht mit 44 Punkten und 3 Zählern vor uns auf dem 3. Platz in der Regionalliga West. In der Hinrunde konnte unser RWE in Oberhausen mit 3:0 gewinnen und der Derbysieg wurde grandios gefeiert.

Jetzt hätten wir im Rückspiel nichts dagegen, wenn wir wieder als Derbysieger am Ende des Spieltages dastehen. Doch es wird eine harte Nummer werden. Der Vizemeister Oberhausen aus der letzten Saison, ist eine gefestigte und gut eingespielte Mannschaft geworden, die dieses Jahr wieder um den Aufstieg spielen.

Ein Wiedersehen wird es mit den Ex-Essenern Tim Hermes, Jerome Propheter, Jeffrey Obst und dem nach Oberhausen ausgeliehenen Felix Herzenbruch am kommenden Sonntag geben. Lasst uns gegen die Kleeblätter am Sonntag alles geben und weiter träumen. Den Kopf in den Sand stecken, alles schlecht reden und in Frage stellen ist der falsche weg.

Lasst unseren Jungs den nötigen Rückenwind von den Rängen spüren und ihnen Zeigen das wir da sind und es gemeinsam packen. Wie hieß es früher noch? Let´s fetz´s Red´s!!!

Also auf in die Schlacht und NUR DER RWE aber NUR DER RWE

Für diejenigen, die es nicht an die Hafenstrasse schaffen, übertragen Schmiddy und Christopher das Spiel ab 13.45 Uhr Live aus dem Stadion Essen auf Radio Hafenstrasse.

Radio Hafenstrasse Livekommentatoren Schmiddy & Christopher 

Rot-Weiss Essen — SV Rödinghausen

RW Essen (0) – (2) SV Rödinghausen

Am morgigen Samstag den 1.Februar 2020 kommt es zum ersten Heimspiel unserer Roten im neuen Jahr und auch gleich zum Spitzenspiel der Regionalliga West.

Rot-Weiss Essen empfängt um 14 Uhr den Spitzenreiter SV Rödinghausen an der Hafenstrasse.

Nachdem wir mit einem 1:0 Auswärtssieg am vergangenen Wochenende die Kölner Geißböcke bezwingen konnten und gut uns neue Jahr gestartet sind, kommt es nun zum heißersehnten Gipfeltreffen gegen Rödinghausen.

Lange fiebern wir diesen Tag schon entgegen und nun ist es soweit. Es kann keinen besseren Zeitpunkt geben als diesen 1.Februar. Schließlich wird unser RWE an diesem Tag 113 Jahre alt. Die Hütte wird voll und wir peitschen unsere Mannschaft während der gesamten Spielzeit ununterbrochen an und zeigen das wir geschlossen hinter ihr stehen. Zum Geburtstag wünschen wir uns natürlich 3 Punkte um den Abstand zum SVR zu verkürzen. „Wir werden alles dafür geben, dass der Verein und die Fans eine schöne Geburtstagsparty feiern können. Wir wollen dieses Spiel gewinnen“, so unser Coach Christian Titz. „Wir brauchen von der ersten bis zur letzten Minute die Unterstützung von den Rängen. Die Mannschaft kann dann ein Stück weitergetragen werden“, appelliert Titz weiter.

Von den letzten elf aufeinandertreffen gegen den SVR konnte RWE nur zwei Spiele für sich entscheiden und holte wie zuletzt vier Unentschieden heraus.

Es ist also wieder Zeit für den nächsten Dreiergegen Rödinghausen und das am Geburtstag unserer Rot-Weissen.

Für diejenigen, die es nicht ins Stadion schaffen, übertragen Andreas vom Nullsiebenblog und Christopher, das Spiel ab 13.45 Uhr Live aus dem Stadion Essen auf www.radiohafenstrasse.de

Lasst uns alles geben und anschließend eine geile Party feiern.

Auf geht´s und NUR DER RWE

1.FC Köln II — Rot-Weiss Essen

1.FC Köln II (0) – (1) RW Essen

Endlich geht´s wieder los. Die Winterpause ist vorbei und wir freuen uns auf die Rückrunde im Jahr 2020.

Am Freitag den 24.Januar 2020 sind wir zu Gast bei der Zweitvertretung des 1.FC Köln. Anstoß der Partie ist um 19 Uhr im Franz-Kremer Stadion.

Drei Wochen hatten sich unsere Rot-Weissen auf die Rückrunde vorbereiten können. Im ersten Testpiel im neuem Jahr, gewannen unsere Jungs gegen den Landesligisten Blau-Weiß Mintard mit 9:1. Weiter ging es gegen den niederländischen Erstligisten FC Groningen an der Hafenstrasse. Dort gab es eine 2:6 Niederlage. Beim Hallenturnier in Gummersbach kamen unsere Roten bis ins Finale des Schauinslandland-Reisen Cup´s und unterlagen gegen den Karlsruher SC mit 1:3 und wurden zweiter des Turniers.

Im Trainingslager in Spanien wurden an den Feinheiten gearbeitet um gut für die Rückrunde gewappnet zu sein. Auch dort wurden zwei Testspiele abgehalten (Würzburger Kickers – RWE 4:2 und Karlsruher SC – RWE 0:2).

Einen Neuzugang gab es in der Winterpause auch zu Vermelden.  Jonas Hildebrandt wird das Mittelfeld verstärken. Der 23-Jährige wechselte vom Drittligisten Hansa Rostock an die Hafenstrasse und heißen ihn herzlich Willkommen hier in Essen.

Florian Bichler hingegen verlässt uns leider zum TSV Steinbach in die Regionalliga Südwest. Dort wünschen wir Bichi alles Gute und danke für alles.

Jetzt geht es in der Liga endlich wieder weiter auf Punktejagt. Die Köllner Geißböcke konnten wir in der Hinrunde schon mit 2:1 besiegen. Dies kann jetzt natürlich auch gern der Fall sein um gut ins neue Jahr zu starten. Der FC steht mit 19 Spielen und 31 Punkten aktuell auf dem 5.Platz in der Regionalliga hinter RWO, RWE, Verl und Rödinghausen.

Wir sind alle heiß darauf das es wieder los geht.

Lasst uns in Kölle Punkten und uns dann auf das Heimspiel gegen Rödinghausen freuen.

Für diejenigen, die es nicht nach Köln schaffen, übertragen Schmiddy und Christopher das Spiel ab 18.45 Uhr Live aus dem Franz-Kremer Stadion. 

Auf geht´s und NUR DER RWE

Schmiddy & Christopher

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Das Team von Radio Hafenstrasse wünscht allen Hörern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Wir möchten uns ganz herzlich für euer Vertrauen und eure Unterstützung bedanken. Für die technischen Probleme die zwischendurch mal aufgetreten sind, möchten wir uns entschuldigen. Wir arbeiten dran 😉

Genießt die Feiertage und lasst es euch gut gehen. Wir sehen und hören uns im nächsten Jahr wieder. Bleibt gesund und habt eine schöne Winterpause.

Bis dahin NUR DER RWE

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Rot-Weiss Essen — VfB Homberg

RW Essen (0) – (2) VFB Homberg

Am Freitag den 13. Dezember 2019 empfängt unser RWE den Aufsteiger VfB Homberg zum letzten Pflichtspiel in diesem Jahr an der heimischen Hafenstrasse um 19.30 Uhr. Während die rot-weisse Mannschaft mit einem verdienten 1-0 Sieg bei der Zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund gut in die Rückrunde gestartet ist, verlor der Aufsteiger aus Duisburg auf dem heimischen Platz gegen Mitaufsteiger SV Bergisch Gladbach mit 0:2. Die Mannschaft von Trainer Stefan Janßen, mit 3 bzw. 5 Punkte Rückstand zum rettenden Ufer, konnte aber mit einem Heimsieg gegen den SC Verl und ein Unentschieden auf dem Aachener Tivoli für Aufsehen sorgen. Mit Robin Urban, der letzte Saison noch das rot-weisse Trikot trug, steht ein Ex RWE Spieler im Kader der schwarz-gelben.

RWE muss auf den Gelb gesperrten Capitano Marco Kehl Gomez verzichten. Ob der angeschlagene Erolind Krasniqi wieder eine Option für Cheftrainer Christian Titz ist, wird sich zeigen. Kevin Grund fällt wegen Hüftprobleme aus, ansonsten sind voraussichtlich alle Mann am Bord.

In der NRW Liga Aufstiegssaison trafen beide Teams übrigens auch an einem Freitag den 13. aufeinander. Alexander “Thammi” Thamm erzielte das Tor des Monats was auch das entscheidende damals im legendären GMS war, das Ende ist bekannt und wir alle hätten nichts gegen eine Wiederholung.

Aufgrund der Spielabsage von Verl gegen Oberhausen, winkt mit einem Sieg der zweite Tabellenplatz.

Wer also nicht im Stadion Essen dabei sein kann, darf natürlich wieder Radio Hafenstrasse einschalten. Von dort übertragen unsere Live-Reporter Schmiddy und Andreas ab 19.15 Uhr die Partie live von der Hafenstrasse.

Borussia Dortmund II — Rot-Weiss Essen

Bor.Dortmund II (0) – (1) RW Essen

Am Sonntag den 8.Dezember 2019 steht das erste Spiel der Rückrunde für unsere Rot-Weissen an. RWE ist zu Gast bei den Nachbarn von Borussia Dortmund II. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr im Stadion Rote Erde in Dortmund.

Wer erinnert sich nicht gern an den ersten Spieltag in der Regionalliga zurück? Rot-Weiss Essen empfing vor über 14 000 Zuschauern an der Hafenstrasse die Zweitvertretung von Borussia Dortmund. Durch einen 2:1 Last-Minute-Sieg kam unser RWE sehr gut unter Christian Titz ins Rollen und der Saisonstart war geglückt.

Nach dem Sieg 9:1 Sieg gegen den SV Burgaltendorf im Viertelfinale des Niederrheinpokals konnten unsere Roten die Pflichtaufgabe meistern und in die nächste Runde einziehen. Jetzt heißt es in der Rückrunde auch wieder Gas geben und gegen Dortmund weiter Punkte einfahren um das Jahr 2019 gut abschließen zu können. “Wir fahren nach Dortmund und möchten das Spiel gewinnen“, so unser Coach Titz. „Sie haben eine sehr gute Regionalliga-Mannschaft. Ich bin verwundert, dass Dortmund in der Tabelle nicht weiter oben zu finden ist. Da treffen wir auf eine Truppe mit viel individueller Qualität“, warne Titz jedoch weiter.

Nicht zu vergessen ist auch das letzte Auftreten unserer Jungs. Mit 0:5 fuhren wir in der letzten Saison unter Karsten Neitzel zurück nach Essen und waren bedient. Ob diesmal Unterstützung aus dem Profikader des BVB´s kommt interessiert Christian Titz wenig.

Aktuell steht der BVB II mit 24 Punkten auf den 9. Platz und will in der Rückrunde besser abschneiden als in der Rückrunde.

Wir wünschen uns ebenfalls einen erfolgreichen Rückrundenstart und das diesmal die drei Punkte mit nach Hause genommen werden.

Wer also nicht mit in Dortmund dabei sein kann, darf natürlich wieder Radio Hafenstrasse einschalten. Von dort übertragen unsere Live-Reporter Schmiddy und ein alt bekannter Moderrator von RH, das wandelnde RWE-Fußballlexikon Micha, ab 13.45 Uhr die Partie aus Stadion Rote Erde.

Auf geht´s und NUR DER RWE

Nein es sind keine Zwillinge 😉
Schmiddy und Micha

Rot-Weiss Essen — SV Burgaltendorf

RW Essen (9) – (1) SV Burgaltendorf

Am Donnerstag den 5. Dezember 2019 treffen unsere Rot-Weissen im Niederrheinpokal-Viertelfinale auf den Essener Landesligisten SV Burgaltendorf. Anstoß der Partie ist um 19.30 Uhr im Stadion Essen an der Hafenstrasse.

Im Achtelfinale konnte RWE den Oberligisten Spvg. Schonnebeck klar mit 9:0 bezwingen und in die nächste Runde einziehen. Wir hätten gern gesehen ob die Retroanzeigetafel ein zweistelliges Ergebnis anzeigen hätte können. Naja, vielleicht kommen wir ja mal in den Genuss.

Der SV Burgaltendorf steht nach 17 Spieltagen mit 19 Punkten in der Landesliga auf den 12. Platz und spielt um den Klassenerhalt in dieser Saison. Der Landesligist ist total heiß auf die Partie gegen den Stadtrivalen RWE und wollen nicht so klanglos untergehen wie die Schonnebecker. “Ich werde meiner Mannschaft nicht sagen, dass wir nur vier Stück bekommen wollen. Wir wollen das Spiel so lange wie möglich offen halten.“ , so SVB-Trainer Julian Engelmeyer.

Aber auch unsere Rot-Weissen brennen auf das Spiel. Schließlich ist zuletzt das Spiel gegen Haltern in der Liga ausgefallen. “Wir wollen Pokalsieger werden. Das ist klar. Das haben wir auch von Beginn an so kommuniziert.” so unser Sportlicher Leiter Jörn Nowak.

Wir hoffen also auf ein schönes und erfolgreiches Pokalspiel am Donnerstagabend unter Flutlicht mit vielen Toren zum Jubeln, damit uns auf der Tribüne nicht so kalt wird.

Für diejenigen, die es nicht an die Hafenstrasse schaffen, übertragen wir das Spiel ab 19.15 Uhr Live aus dem Stadion Essen auf http://www.radio-hafenstrasse.de diesmal mit einer Weiblichen Stimme für unsere Männerwelt von Gastmoderatorin Katrin und unseren altbekannten Schmiddy.

Also auf geht´s und NUR DER RWE

Herne Ost II – RW Essen

Spielbericht vom nullsiebenblog

SV Burgaltendorf

1.FC Köln II — Rot-Weiß Oberhausen

Herne Ost II — Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen — Alemannia Aachen

RW Essen (3) – (0) Alem. Aachen

Spielbericht vom nullsiebenblog

https://nullsieben.blog/2019/11/16/18-spieltag-rwe-alemannia-aachen/

Der Vorbericht

Am Samstag den 16.November 2019 kommt es zum Traditionsduell zwischen Rot-Weiss Essen und Alemannia Aachen. Anstoß des Krachers ist um 14 Uhr im heimischen Stadion Essen an der Hafenstrasse.

Am vergangenen Wochenende konnten unsere Rot-Weissen in Wuppertal mit 2:1 punkten. Nach dem späten Siegtreffer in der Nachspielzeit, war das Glück auf unserer Seite. In der Vergangenheit war dies anders. Christian Titz lobt seine Jungs dafür, das sie bis zum Abfiff alles geben um erfolgreich zu sein. Jeder der gegen RWE spielt, ist hoch motiviert und macht einem das Spielen schwer.

Die Gäste aus Aachen sind seit fünf Spielen ungeschlagen und sammelten dabei elf Punkte. Zuletzt gewannen sie mit 3:0 gegen Bergisch Gladbach und stehen jetzt mit 23 Punkten aus 15 Spielen auf den 7.Platz in der Liga.

In der letzten Saison konnten die Aachener mit 1:0 und 2:0 das Spiel für sich entscheiden. „Es ist ein Traditionsduell zweier großer Vereine“, unterstreicht Fuat Kilic die Bedeutung eines Spiels, welches alljährlich die Massen mobilisiert. „Wir erwarten ein hoch intensives Spiel, indem man sich von beiden Seiten nichts schenken wird.“Wichtig wird sein, dass alle Aachener an ihre Leistungsgrenze gehen. „Weniger als 100% wird gegen diesen Gegner nicht reichen“, sagt der Aachens Coach Killic. “Wir wissen, dass Rot-Weiss Essen verwundbar ist, auch im eigenen Stadion. Wir haben uns die Niederlagen gegen Verl und Fortuna Köln ganz genau angeschaut und wissen, wie wir in Essen auftreten müssen”, betont Kilic weiter und ergänzt: “Wir dürfen RWE keine großen Räume geben. Denn dann sind sie am stärksten und werden uns auseinander nehmen. Wir haben uns auf Essens taktische Ausrichtung mit dem hohen Torwartspiel, die wohl einmalig in den ersten vier Ligen ist, eingestellt und wissen, was zu tun ist.”

Erstmals in dieser Saison stehen unserem Rot-Weiss Trainer Christian Titz alle Mann zur Verfügung und freut sich auf die Party gegen seinen früheren Arbeitgeber. Titz war von Juli 2000 bis Juni 2004 für die U18 und U19 der Aachener Alemannia verantwortlich und Leiter der dortigen Fussballschule und Mitglied im Trainerstab der Profis.

Wir freuen uns tierisch auf dieses heiße Duell und hoffen auf ein volles Haus mit dem richten Ergebnis unserer Rot-Weissen.

Für diejenigen, die es nicht an die Hafenstrasse schaffen, übertragen Schmiddy und Andreas das Spiel ab 13.45 Uhr Live aus dem Stadion Essen auf http://www.radio-hafenstrasse.de

Also auf geht´s und NUR DER RWE

Andreas & Schmiddy

Wuppertaler SV — Rot-Weiss Essen

Wuppertaler SV (1) – (2) RW Essen

Der Spielbericht vom Nullsieben.blog

https://nullsieben.blog/2019/11/11/17-spieltag-wuppertaler-sv-rwe/?fbclid=IwAR0VpZ6gSvI9_90WhEqtlZUNHKGtUmfN_zbMCv69U24KQaL0ydlaaCdnpXE

Der Vorbericht:

Am heutigen Sonntag den 10.November 2019 ist unser RWE zu Gast beim Wuppertaler SV. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr im Stadion am Zoo.

Seit drei Ligaspielen sind unserer Rot-Weissen wieder zurück auf der Erfolgsspur und haben daraus 9 Punkte erspielt. Zuletzt im Heimspiel gegen die Sportfreunde Lotte hat es auch wieder Spaß gemacht den Jungs zuzugucken. Mit anfänglichen Schwierigkeiten wurde Lotte mit 4:1 nach Hause geschickt und noch mehr Selbstvertrauen getankt. Da kommt das Spiel gegen Wuppertal jetzt genau richtig.

Der WSV steht mit 13 Punkten auf den 15.Platz in der Regionalliga West und kämpft aktuell von den Abstiegsplätzen wegzukommen. Seit mitte Oktober steht nun der dritte Coach der Saison an der Seitenlinie. Alexander Viogt, früherer Bundesligaprofi beim 1.FC Köln und Borussia Mönchengladbach will den WSV zurück auf die Erfolgsspur bringen. Bisher sind aus drei Spielen 2 Punkte herausgekommen und die 2 Unentschieden zuletzt hintereinander. Gegen Rot-Weiss Essen sind die Wuppertaler natürlich richtig heiß. Schließlich sind das immer Kämpfe beider Mannschaften wenn sie aufeinandertreffen. In der letzten Saison gab es eine 0:3 klatsche für unserer Roten in Wuppertal und ein 5:1 Heimsieg in Essen.

Nachdem der SC Verl gestern in Homberg mit 0:1 verloren hat, heißt es nun in Wuppertal endlich mal zu Punkten um oben mit dranzubleiben. Der Letzte Auswärtssieg beim WSV liegt schon einige Zeit zurück.

Also lasst uns weiter hinter unserem Verein stehen und unsere Jungs nach vorne peitschen. Wir wollen raus hier aus dieser Schweineliga.

Für diejenigen, die es nicht nach Wuppertal schaffen, übertragen Schmiddy und Christopher das Spiel ab 13.45 Uhr Live aus dem Stadion am Zoo auf http://www.radio-hafenstrasse.de

Möge das Spiel beginnen und NUR DER RWE

Unsere Live-Kommentatoren Schmiddy und Christopher

Rot-Weiss Essen — Sportfreunde Lotte

RW Essen (4) – (1) Sportfreunde Lotte

Der Spielbericht von https://nullsieben.blog/

Es war die Rückkehr von Timo Brauer und Kevin Freiberger an „ihre“ Hafenstraße. Doch nur einer von beiden konnte sich nennenswert in Szene setzen. Am Ende siegte RWE deutlich.

Ich kann es langsam nicht mehr sehen: Teams, die – wie vor einigen Wochen die Kölner Fortuna – sich eine Führung an der Hafenstraße „erknickern“ und dann nur noch an Schwächeanfällen leiden, auf Zeit spielen und jede verdammte Entscheidung mit dem Schiedsrichtergespann diskutieren. Und überhaupt: Seit wann ist beim Fußball Körperkontakt dermaßen verboten, dass bei JEDER Berührung gepfiffen wird?

Dabei begann das Spiel gar nicht so schlecht aus rot-weisser Sicht: RWE hatte mehr Ballbesitz, biss sich jedoch an der dicht gestaffelten Lotter Abwehr sämtliche Zähne aus. Als jedoch nach gerade mal zehn Minuten ein Befreiungsschlag hinter die eigene Abwehr abprallt, reagiert ausgerechnet Freiberger am Schnellsten, dringt in den Strafraum ein und vollendet satt ins lange Eck. 0:1!

Es dauerte etwa fünf Minuten, bis RWE sich wieder gefangen hatte und damit begann, an einer Wiedergutmachung zu arbeiten. Besonders über den wieder von Beginn spielenden Grote wurde mehrfach versucht, das Spiel nach vorne anzukurbeln, doch wie einleitend schon erwähnt verlagerte sich Lotte nun auf ein destruktives Spiel, das – unterstützt vom Assistenten in der Lotter Spielfeldhälfte – immer wieder unterbrochen wurde. Die erste Schusschance hatte Kefkir, der Ball verkam aber zur Rückgabe. Unmittelbar zuvor hatte Freiberger die dicke Chance, auf 0:2 zu erhöhen, als er im Sprint Hahn und Heber stehenließ und den Ball artistisch per Fallrückzieher über Golz, aber auch an den Außenpfosten beförderte.

RWE erarbeitete sich nun einige Ecken, von Lotte war fortan nach vorne nicht mehr viel zu sehen. Zwar musste das Essener Publikum geduldig mit ansehen, wie der Ball wiederholt über die Achse Hahn-Golz-Heber (in beliebiger Reihenfolge) gespielt wurde, doch immer wieder wurde das Spiel nach vorne anzuschieben versucht. Und so war es dann auch durchaus verdient, als Kehl-Gomez sich kurz vor der Pause den Ball nach einem Fehler in der Lotter Abwehr erarbeitete und seine scharfe Hereingabe vom Lotter Rahn in die eigene Kiste zum Ausgleich weitergeleitet wurde. Dieser Treffer, er war nicht nur für den weiteren Spielverlauf wichtig, er fiel auch zum sprichwörtlich wichtigen Zeitpunkt – statt (zu erwartendem) Pfeifkonzert gab es motivierenden Applaus zum Pausentee.

Die zweite Hälfte begann dann mit einem weiteren Paukenschlag: RWE erspielte sich eine Ecke, und in einem Anflug von Genialität bemerkten Krasniqi und Grund, dass die Gäste sich noch nicht sortiert hatten. Ecke schnell ausgeführt, Grund hat alle Zeit der Welt, seine Flanke findet Platzek, der den Ball per Kopf am langen Pfosten ins Tor versenkt. Ausgerechnet Platzek, der von einigen schon abgeschrieben wurde, der auf Platz eins der Winterschlussverkaufsliste notiert schien, der „bei Titz keine Chance bekommt“.

Ab diesem Moment hatten es die Gäste naturgemäß sehr eilig, was dem Fluss des Spiels sehr gut tat. Nach etwa einer Stunde verließ Krasniqi das Spielfeld, der bis dahin mit Grund auf der linken Seite einen ordentlichen Job gemacht hatte, für ihn am Endres ins Spiel. Wenig später musste der gelb-rot-gefährdete Grote für Dahmani Platz machen – Wechsel mit Folgen, wie sich herausstellen sollte.

Zwar konnte sich Lotte noch einmal per Kopfball am Essener Lattenkreuz verewigen, doch spätestens, als der ehemalige Essener Langlitz mit einer völlig unnötigen Grätsche Hahn aushebelte und dafür Gelb-Rot sah, schwenkte RWE auf die Siegerstraße ein. Langlitz ließ es sich nicht nehmen, wenige Zentimeter vor dem Gesicht des Schiris höhnisch zu applaudieren – hier könnte ihm also weiteres Ungemach ins Haus stehen.

Unmittelbar nach dieser Szene eroberte sich Dahmani den Ball an der Mittellinie, doch anstatt in einem 4-gegen-3-Konter auf Endres oder Platzek zu spielen, trat er bei seinem Schlenz-Versuch so unglücklich unter den Ball, dass dieser das Tor weit verfehlte. Und erneut war es Dahmani, der nach schöner Direktpass-Kombi von Kefkir angespielt frei vor Torwart Peitzmeier den Ball knapp übers Tor schoss.

Dann war jedoch endlich „Joker-Time“. Nach einem Missverständnis im Lotter Mittelfeld schaltete der für Condé eingeschaltete Neuwirt am Schnellsten und spielte einen präzisen Ball zwischen die Lotter Innenverteidiger, Endres war auf und davon und konnte zum vorentscheidenden 3:1 vollenden. Man schrieb bereits die 90. Minute.

Eine beinahe identische Szene hätte Endres dann beinahe zum 4:1 genutzt. Diesmal entschied er sich für den Lupfer, der ihm aber misslang, sodass der Keeper den Ball problemlos fangen konnte.

Dennoch war hier noch nicht Schluss. Grund spielte einen Freistoß vor der Lotter Trainerbank kurz auf Kefkir, der im Doppelpass mit Endres den Ball erneut in die Mitte spielte, wo Dahmani sich auch endlich in die Statistik eintragen konnte. Mit dem 4:1 endete die Partie, es gab keinen Wiederanstoß.

Als starke Spieler sind mir heute Kehl-Gomez (wo der überall zu finden war!) und Krasniqi (fügt sich hervorragend ins Team ein und wirkt nicht wie ein Lückenfüller) in Erinnerung. Auch Platzek konnte heute mit einem großen Laufpensum überzeugen, ich hoffe, sein Treffer hat den berühmten Knoten zum Platzen gebracht – selbes gilt auch für Dahmani. Zudem ist es äußerst positiv, dass wir mit Endres für die Spitze und auch mit Neuwirt im offensiven Mittelfeld qualitativ ordentlich nachlegen konnten, ohne auf die wohl angeschlagenen Selishta, Wirtz und Dorow zurückgreifen zu müssen.

„All that glitters ain’t gold“, wie schon Prince zum Besten gab: Natürlich ist es nicht schön anzusehen, wie sich das Team im Spiel gegen tief stehende Gegner mit destruktiver Taktik schwer tun. Auch die Chancenverwertung, gerade in der zweiten Halbzeit, hätte sicher besser sein können. Doch am Ende zählt das Ergebnis, und mit einem 4:1 gegen eine Mannschaft mit vielen gestandenen Spielern kann man doch mehr als zufrieden sein. Und: Lotte hatte über 90 Minuten gerade einmal drei ernsthafte Angriffe. Ich finde es äußerst bemerkenswert, wie sich die Mannschaft wieder und wieder nach Rückständen ins Spiel zurückarbeitetet (ja, an den Rückständen müssen wir noch arbeiten).

In der kommenden Woche trifft RWE auf den Wuppertaler SV. Dort haben wir in den vergangenen Spielzeiten auch nie sonderlich gut ausgesehen – Zeit, eine weitere Scharte auszuwetzen.

Der Vorbericht:

Am Samstag den 2.November 2019 steht nach dem Pokalspiel gegen Schonnebeck das zweite Heimspiel in kürzester Zeit an. Rot-Weiss Essen empfängt um 14 Uhr die Sportfreunde Lotte an der heimischen Hafenstrasse.

Nachdem unser RWE den Oberligisten Spvg Schonnebeck sensationell mit 9:0 aus dem Pokal gekickt hat und sich auf das Spiel gegen Lotte warm geschossen hat, freuen wir uns nun wieder auf den Ligaaltag. Zwar hätte uns interessiert ob die Retro-Anzeige im Stadion Essen auch ein zweistelliges Ergebnis angezeigt hätte, aber das kann man ja jetzt gegen die Gäste aus Lotte probieren 😉 .

Der Drittligaabsteiger steht nach 13 Spieltagen mit 19 Zählern auf den 9.Platz in der Regionalliga und ist natürlich heiß auf das Spiel gegen unseren RWE. Den letzte Rot-Weissen Sieg gab es 2013 und da gab es einen 2:1 Heimsieg. In der Saison 2015/16 gab es jeweils eine 0:2 und 1:3 klatsche für unseren RWE.

Ein wiedersehen gibt es mit dem Ex-Klub gibt es für Alexander Langlitz, Kevin Freiberger und Timo Brauer, die zuletzt noch das Rot-Weisse Trikot trugen.

Die Lotteraner haben nur eines der letzten fünf Ligaspiele gegen Fortuna Köln mit 0:2 verloren und reisen mit viel Selbstvertrauen nach Essen. Lotte Coach Ismalil Atalan hat seine Jungs gut auf das Spiel in Essen vorbereitet. “Wir wollen in Essen so auftreten wie in den letzten Wochen. Wir wissen, dass das eine große Herausforderung ist. Aber wir haben Jungs in der Mannschaft, die sich nach solchen Spielen sehnen. Jetzt können sie zeigen, wie weit sie sind. Wenn man in Essen gewinnt, dann kann man einen Entwicklungsprozess, in dem wir uns befinden, auch beschleunigen. Das ist unser Ziel für Samstag”, betont Atalan.

Natürlich wird es gegen Lotte eine ganz andere Partie als im Pokal gegen Schonnebeck. Wir sind aber guter Dinge, das wir gegen die Sportfreunde eine ordentliche Partie abliefern werden. Wichtig ist es ruhe zu bewahren und hinter unsere Mannschaft zu stehen.

Also Gas geben um weiter oben dran zu bleiben.

Für diejenigen, die es nicht ins Stadion schaffen, übertragen Schmiddy und Andreas vom Nullsiebenblog, das Spiel ab 13.45 Uhr Live aus dem Stadion Essen auf radiohafenstrasse.de

Also schön beikommen und NUR DER RWE

Andreas & Schmiddy

Rot-Weiss Essen — SpVg Schonnebeck 1910 e.V.

SG Wattenscheid 09 — Borussia Dortmund II

1.FC Köln II — Fortuna Düsseldorf II

RW Essen (9) – (0) Spvg Schonnebeck

Spielbericht von nullsiebenblog

Zum Spiel nur ganz kurz: gegen unterklassige Gegner hatten wir schon mehr Probleme, ich denke da an den FC Kray, Hö-Nie oder das letzte Spiel gegen Schonnebeck. Von daher bin ich mehr als zufrieden.

Dass wir viele verschiedene Torschützen hatten und die Buden auch noch meist ganz nett herausgespielt wurden, macht die Sache noch erfreulicher.

Klar war Schonnebeck sicher kein Gratmesser, aber vor Lotte brauchen wir uns sicher nicht zu verstecken.

Noch was: wenn man vor dem Spiel davon faselt, dass man die Sensation schaffen will und die Hafenstraße kein Vorteil sein müsse, dann sollte man auch das Spiel des Lebens bieten und sich nicht recht kampflos ergeben. Das war jedenfalls zu keiner Sekunde ein Pokalfight…

Der Vorbericht

Am Mittwoch den 30.10.2019 kommt es im Niederreinpokal-Achtelfinale zur Partie zwischen Rot-Weiss Essen und dem Oberligisten Spvg Schonnebeck. Anstoß ist um 19.30 Uhr im Stadion Essen an der Hafenstrasse.

Durch die letzten beiden Siege unserer Rot-Weissen gegen Bergisch Gladbach und Düsseldorf sind wir zurück auf Kurs. Das soll nun im Pokal gegen Schonnebeck auch so weitergehen.

Vor drei Jahren kam es im Pokal schon mal auf ein aufeinandertreffen. RWE gewann in der Verlängerung mit 2:0 und zog ins Halbfinale ein.

Die Schonnebecker stehen nach 13 Spieltagen aktuell mit 25 Punkten und 11 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer SV Straelen, auf den 3.Platz in der Oberliga. Zuletzt gab es eine 1:4 Niederlage gegen die SSVg Velbert.

Auf Rot-Weiss ist der Oberligist richtig heiß. Die Jungs um Spvg-Coach Dirk Tönnies freuen sich auf die tolle Atmosphäre und es kommen Erinnerungen vom letzten aufeinandertreffen hoch.

Am Mittwochabend unter Flutlicht wollen die Gäste wieder alles geben und unseren RWE ärgern. „Die Hafenstraße muss nicht immer ein Vorteil für die Heimmannschaft sein“, sagt Coach Tönnies.   

Wir dürfen uns also wieder auf eine heiße Pokalpartie einstellen und drücken unserem RWE die Daumen.

Wer  nicht beim Pokalspiel dabei sein kann, darf natürlich wieder Radio Hafenstrasse einschalten. Von dort übertragen unsere Live-Reporter Schmiddy und Christopher ab 19.15 Uhr die Partie aus unserem Wohnzimmer im Stadion Essen.

Also auf geht´s und in die nächste Runde

NUR DER RWE

 

 

Herne Ost II — Rot-Weiß Oberhausen

Alemannia Aachen — Bor. Mönchengladbach II

SpVg Schonnebeck 1910 e.V.

Borussia Dortmund II — Herne Ost II

Sportfreunde Lotte — SV Bergisch Gladbach 09

Wuppertaler SV — Fortuna Köln

Fortuna Düsseldorf II — Rot-Weiss Essen

1.FC Köln II — SV Lippstadt 08

VfB Homberg — Bonner SC

Fortuna Düsseldorf II (0) – (1) RW Essen

Am Samstag den 26.Oktober geht´s für unsere Rot-Weissen zum nächsten Auswärtsspiel. RWE ist zu Gast bei der Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr im Paul-Janes-Stadion.

Gegen Bergisch Gladbach konnten wir unsere Negativserie von drei Sieglosen Spielen beenden und mit einem 2:1 Sieg wieder drei Punkte nach Hause nehmen.

So soll es auch bei den Gastgebern der Düsseldorfer U23 sein. Das Selbstvertrauen und die Leichtigkeit kommt zurück um gut in die Partie zu gehen.

Die Fortunen haben zuletzt mit 3:0 gegen Bergisch Gladbach gewonnen und stehen mit 14 Zählern nach 12 Spieltagen auf den 14.Platz in der Regionalliga. In der letzten Saison konnte unser RWE in Düsseldorf mit einem 1:1 unentschieden, einen Zähler zur Hafensrasse mitnehmen. In Essen hat die Düsseldorfer Reserve mit 3:1 das Spiel für sich entschieden und zockten uns somit 3 Points ab.

Die Düsseldorfer Reserve ist eine klassische U23 Mannschaft die jeden Gegner schlagen kann und sich jeden Spieltag neu aufstellt, so unser Chef-Coach Titz. “Wir fahren dort hin, um unser zweites Auswärtsspiel in Folge zu gewinnen. In dem Wissen, dass wir dafür wie immer alles raus hauen müssen. Es wird ein besonderes Auswärtsspiel und ich möchte auch unsere Zuschauer nochmal für den Support in Bergisch Gladbach und die Unterstützung in den letzten Wochen loben. Denn diese Unterstützung hilft der Mannschaft enorm”, so Titz weiter

Also ab nach Düsseldorf um unsere Rot-Weissen die nötige Rückendeckung zu geben.

Wer also nicht in Düsseldorf dabei sein kann, darf natürlich wieder Radio Hafenstrasse einschalten. Von dort übertragen unsere Live-Reporter Schmiddy und Christopher ab 13.45 Uhr die Partie aus dem Paul-Janes Stadion.

Auf geht´s und NUR DER RWE

SC Verl — TuS Haltern

just married

❤️❤️❤️Unser Live-Kommentator Woodie hat am 19.Oktober 2019 seiner Ex-Verlobten Christine das Jawort gegeben💏. An dieser Stelle möchte das Team von Radio Hafenstrasse den beiden auch hier recht herzlich zur Trauung gratulieren und wünschen den beiden alles Gute 🍀❤️❤️❤️

SV Bergisch Gladbach(1) – (2) RW Essen

Die Vorzeichen nach den zuletzt drei verlorenen Spielen in Folge waren klar.

Beim Tabellenletzten in Bergisch Gladbach zählten für RWE nur 3 Punkte. Für Marcel Lenz gab überraschend Jakob Golz sein Ligadebüt, außerdem spielten Platzek und Bichler für Endres und Dorow.

Bereits früh konnte diese Mission in Angriff genommen werden, als Daniel Heber nach einer Ecke goldrichtig stand und den Ball zur frühen Führung nach nur sechs Minuten über die Linie drückte. Wer nun aber glaubte, dass sich hier ein Kantersieg anbahnen würde, wurde enttäuscht. Zwar hatte RWE besseren Chancen, doch aus diesen konnte unser Team kein Kapital schlagen. Und so dauerte es bis zur 54. Minute, bis Florian Bichler nach schöner Verlängerung einer Flanke das 2:0 erzielen konnte.

Dass es am Ende nochmal spannend wurde, lag dann daran, dass der eingewechselte Grote in der Vorwärtsbewegung den Ball verlor und Hill ihn aus gut 25m unhaltbar zum 2:1 in die Maschen jagen konnte – unhaltbar für Golz, der bereits wieder in seinem Fünfer stand. Quasi mit dem Abpfiff verhinderte Golz dann noch mit einem Reflex, dass ein geschickt geschossener Freistoß von der Strafraumkante den Weg ins Tor fand, und so blieb es beim knappen, aber verdienten Auswärtssieg.

Man muss auch mal mit wenig zufrieden sein.

Weiter geht´s am Samstag den 26.Oktober bei der Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf.

In diesem Sinne NUR DER RWE

Borussia Dortmund II — Alemannia Aachen

Bor. Mönchengladbach II — Wuppertaler SV

Bonner SC — Borussia Dortmund II

Herne Ost II — TuS Haltern

Fortuna Köln — Sportfreunde Lotte

SV Lippstadt 08 — VfB Homberg

Rot-Weiß Oberhausen — SV Rödinghausen

SV Bergisch Gladbach 09 — Rot-Weiss Essen

SC Verl — Alemannia Aachen

Wuppertaler SV — SC Verl

Sportfreunde Lotte — Bor. Mönchengladbach II

Borussia Dortmund II — SV Lippstadt 08

TuS Haltern — Bonner SC

Alemannia Aachen — Herne Ost II

Fortuna Düsseldorf II — SV Bergisch Gladbach 09

Rot-Weiss Essen — Fortuna Köln

RW Essen (0) – (1) Fortuna Köln

Am heutigen Freitag den 11.Oktober 2019 empfangen unsere Rot-Weissen im Flutlichtspiel an der Hafenstrasse den SC Fortuna Köln.

Anstoß der Partie ist um 19.30 Uhr im heimischen Stadion Essen.

Nach zwei gebrauchten Spieltagen gegen Verl (1:4) und Bor.Gladbach II (2:3) ist am Freitag unter Flutlicht genau der richtige Zeitpunkt die Wende einzuleiten und zurück auf die Erfolgswelle zu kommen. Nur mit zählbaren Punkten geht´s wieder aufwärts. Und das am besten gleich gegen die Fortunen aus Köln.

Die Gäste aus Köln haben zuletzt 2:1 gegen Bergisch Gladbach gewonnen und somit 7 Punkte aus den letzten drei Spielen gesammelt. Aktuell stehen die Fortunen mit 12 Zählern auf den 11.Platz in der Regionalliga. Das letzte aufeinandertreffen gab es im Januar in einem Testsspiel, was unsere Rot-Weissen mit 3:0 für gewonnen haben. In der Regionalligasaison 2013/14 ging es zwischen beiden Vereinen zuletzt um Punkte. Dort haben die Fortunen in Essen mit 4:0 das Spiel für sich entschieden und in ihrem Heimspiel konnten sie unseren Roten mit einem 2:1 ebenfalls die Punkte abnehmen. In dieser Saison wurde Fortuna Köln nach 36 Spieltagen und 7 Punkten Vorsprung auf den 2. Sportfreunde Lotte mit 76 Zählern Meister und stieg in die 3.Liga auf. Unser RWE belegte mit 52 Punkten den 9.Platz.

Bis auf Cedric Harenbrock und Philip Zeiger sind heute Abend alle an Board. “Wir treffen ausschließlich auf Mannschaften, die uns alles abverlangen werden, daher müssen wir Woche für Woche ans Limit gehen.” so unser Rot-Weiss Coach Christian Titz.

Also werden wir uns nachher die Kehle aus dem Hals Schreien, unsere Jungs tatkräftig und lautstark nach vorne peitschen um mit drei Punkten glücklich und zufrieden ins Wochenende zu starten.

Wer heute Abend nicht mit dabei sein kann, darf natürlich wieder Radio Hafenstrasse einschalten. Aus unserem Wohnzimmer an der Hafenstrasse übertragen unsere Live-Reporter Woodie und Andreas ab 19.15 Uhr die Flutlichtpartie aus dem Stadion Essen.

Also Ärmel hochkrempeln, Mundabwischen und auf in den Kampf.

Auf geht´s und NUR DER RWE

Bonner SC — Alemannia Aachen

Herne Ost II — Wuppertaler SV

SV Lippstadt 08 — TuS Haltern

Fortuna Köln — SV Bergisch Gladbach 09

SV Rödinghausen — Fortuna Düsseldorf II

Rot-Weiß Oberhausen — VfB Homberg

SC Verl — Sportfreunde Lotte

Bor. Mönchengladbach II — Rot-Weiss Essen

Bor.Mönchengladbach U23 (3) – (2) RW Essen

Am Donnerstag den 3. Oktober 2019 treffen unsere Rot-Weissen im Auswärtsspiel auf die Zweitvertretung von Borussia Mönchenladbach.

Anstoß der Partie ist um 13 Uhr im Grenzlandstadion.

Im letzten Heimspiel gegen den SC Verl haben wir nun das erte mal Verloren und eine 1:4 Niederlage eingefahren. Das dieser Tag mal kommen würde, war natürlich klar. Wie sagte unser Coach Christian Titz noch? “Es war ein gebrauchter Tag.” Jetzt heißt es Mund abschwischen und weiter gehts. Nicht verrückt werden und denken jetzt geht die alte Scheisse wieder los. Wie habe ich es noch im Netz gelesen frei nach Wolle Petry? “Verlieren Verloren, Vergessen Verzeihen…” Es geht weiter. Big Titz wird seine Jungs schon aufpeppeln und auf die nächste Aufgabe gegen die U23 von Mönchengladbach einstellen.

Die Gladbacher Reserve mit Coach Arie Van Lent steht nach zehn Spieltagen mit sechs siegen und vier Niederlagen auf dem 6.Platz in der Regionalliga West und spielen immer oben mit in der Tabelle. Zuletzt gab es einen klaren 6:0 Sieg gegen Bergisch Gladbach. In der letzten Saison wurden die Gladbacher um Ex-RWE Spieler Arie Van Lent mit 57 Zählern Tabellenvierter hinter Vikoria Köln, RWO, und Rödinghausen. In dieser Spielzeit gab es für unseren RWE ein 2:0 Heimsieg und eine 0:1 Auswärtsniederlage gegen die Fohlen.

Gegen Gladbach heißt es nun die letzte Niederlage gegen Verl vergessen zumachen.

“Wir haben Respekt vor dem Gegner, wissen aber auch um unsere Stärken. Wir fahren nach Gladbach, um mit der Unterstützung unserer Fans dort zu gewinnen”, so unser Rot-Weiss Coach der Christian Titz.

Wer also nicht in Gladbach dabei sein kann, darf natürlich wieder Radio Hafenstrasse einschalten. Von dort übertragen unsere Live-Reporter Schmiddy und Christopher ab 12.45 Uhr die Partie aus dem Grenzlandstadion.

Schmiddy & Christopher

Also Auf geht´s und NUR DER RWE

Borussia Dortmund II — Rot-Weiß Oberhausen

Rot-Weiss Essen — SC Verl

Fortuna Düsseldorf II — Fortuna Köln

Bor. Mönchengladbach II — SV Bergisch Gladbach 09

RW Essen (1) – (4) SC Verl

Am Sonntag den 29. September 2019 kommt es zum nächsten Heimspiel unserer Roten. Zu Gast ist der SC Verl im Stadion Essen.

Anstoß der Partie ist um 14 Uhr im Hexenkessel an der Hafenstrasse.

Die Ostwestfalen haben in dieser Saison bisher einen super lauf. Nach neun Spieltagen stehen sie mit 22 Zählern auf den zweiten Platz in der Regionalliga und haben sieben Spiele hintereinander gewonnen. Zuletzt gegen Bergisch Gladbach mit 3:0. Durch die Verlegung des Herne Ost Spiels unserer Rot-Weissen auf den 23.November sind die Gäste in der Tabelle an uns vorbeigezogen und haben ein Spiel mehr auf dem Buckel.

In den letzten Jahren sind die Verler zu einen unangenehmen Gegner für RWE geworden. Nach vier unentschieden gab es zuletzt eine 0:2 klatsche im heimischen Stadion. In der letzten Saison standen die Verler auf dem 7.Platz mit 46 Punkten punktgleich und mit besserem Torverhältnis vor unserem RWE.

Nun ist es an der Zeit den SC Verl zu zeigen wer hier das sagen an der Hafenstrasse hat. Gemeinsam wollen wir vor einer super Kulisse die Ostwestfalen ohne Punkte nach Hause schicken und ein Rot-Weisses Fußballfest feiern.

Unter der Woche spielte unser RWE ein Testspiel gegen den Oberligisten Westfalia Herne und gewann es nach anfänglichen Problemen am ende souverän mit 8:4. Dort kamen neben drei Testspielern die anderen Reservisten zum Einsatz um Spielpraxis zu sammeln.

Der SC Verl wird ein harter Brocken werden und uns alles abverlangen. Egal was die Tabelle sagt, wir müssen auf uns gucken und unsere Spiele gewinnen. Deshalb unterstützen wir unsere Jungs am Sonntag tatkräftig und peitschen sie wieder nach vorn.

Für diejenigen, die es nicht ins Stadion schaffen, übertragen Schmiddy und Andreas das Spiel ab 13.45 Uhr Live aus dem Stadion Essen auf Radiohafenstrasse.de

Also, auf geht´s und NUR DER RWE

Sportfreunde Lotte — Herne Ost II

1.FC Köln II — SV Rödinghausen

Alemannia Aachen — SV Lippstadt 08

Wuppertaler SV — Bonner SC

Rot-Weiß Oberhausen — TuS Haltern

Bor. Mönchengladbach II — Fortuna Köln

Wuppertaler SV

Bonner SC — Sportfreunde Lotte

SV Rödinghausen — VfB Homberg

SC Verl — SV Bergisch Gladbach 09

Fortuna Düsseldorf II — Bor. Mönchengladbach II

Borussia Dortmund II — SV Rödinghausen

Alemannia Aachen — Rot-Weiß Oberhausen

VfB Homberg — 1.FC Köln II

Sportfreunde Lotte — SV Lippstadt 08

Rot-Weiss Essen — Bonner SC

Fortuna Köln — SC Verl

SV Bergisch Gladbach 09 — Herne Ost II

RW Essen (4) – (1) Bonner SC

Am Freitag den 20. September 2019 ist wieder Flutlichttime an der Hafenstrasse. Unser RWE empfängt den Tabellenvierzehnten Bonner SC um 19.30 Uhr im Stadion Essen.

Nachdem wir in Lippstadt mit 4:2 die drei Punkte sicher eingefahren haben und über Nacht Tabellenführer wurden, stehen wir an diesem Freitag vor der selben Aufgabe.

Der SV Rödinghausen hat durch ein 5:1 beim Tus Haltern die Tabellenführung zurückerobert und steht wieder Punktgleich, aber mit einem Spiel mehr und besserem Torverhältnis, auf den ersten Platz vor unseren Rot-Weissen.

Also legen wir wieder vor und hoffen das der BVB II den Rödinghausenern am Samstag die Punkte abzockt und wir an der Tabellenspitze bleiben.

Bei den Gästen aus Bonn läuft es momentan nicht richtig rund. In sieben Spielen wurden bisher nur 7 Punkte gesammelt und stehen somit auf dem 14. Platz in der Regionalliga West.

In der letzten Saison verloren unsere Roten mit 1:3 in Bonn und zu Hause in Essen gab es einen 1:0 Heimsieg. In dieser Spielzeit wurde der Bonner SC nach 34 Spieltagen 14. und konnte sich mit einem Punkt Vorsprung vor dem Abstieg retten.

Gegen den Bonner SC wird es aber kein Selbstläufer. Trotz der Außenseiter-Rolle stehen die Gäste am Freitag daher unter Zugzwang. „Bonn hat nichts zu verlieren“, sagt Titz, der einen „hochmotivierten Gegner“ erwartet. „Sie werden alles in die Waagschale werfen und uns alles abverlangen.“

Wir freuen uns also wieder auf ein schönes Fußballfest an der Hafenstrasse und peitschen unsere Jungs wie gehabt brutal nach vorn um den nächsten dreier einzufahren.

Schmiddy und Christopher werden Live ab 19.15 Uhr für die nicht anwesenden das Spiel für Euch übertragen.

Also auf geht´s und NUR DER RWE

Herne Ost II — Fortuna Köln

TuS Haltern — SV Rödinghausen

1.FC Köln II — Borussia Dortmund II

Bonner SC — SV Bergisch Gladbach 09

Rot-Weiß Oberhausen — Wuppertaler SV

SV Lippstadt 08 — Rot-Weiss Essen

VfB Homberg — Fortuna Düsseldorf II

SC Verl — Bor. Mönchengladbach II

SV Lippstadt (2) – (4) RW Essen

Am Freitag den 13. September gastiert unser RWE beim SV Lippstadt. Anstoß in der Liebelt-Arena ist um 19 Uhr.

Nachdem Rot-Weiss Essen am vergangenen Freitag in der 2. Runde des Niederrheinpokals den KFC Uerdingen zu Hause mit 2:1 besiegte und eine Runde weiter ist, gilt jetzt die volle Konzentration wieder auf die Liga.

Die Vorzeichen dafür stehen gut. Der SV Rödinghausen hat am 7. Spieltag zum ersten mal Punkte gelassen und verlor in Aachen mit 2:3.

Durch einen Sieg in Lippstadt könnten wir den 1.Platz in der Reginalliga mindestens für eine Nacht erobern.

Die Gastgeber konnten zuletzt in Bergisch Gladbach mit 5:1 punkten und kletterten auf den 14.Tabellenplatz. Durch diesen Sieg tankten die Lippstädter eine menge Selbstvertrauen und freuen sich auf RWE.

Ein wiedersehen gibt es mit dem Ex-Essener Lucas Arenz. “Wenn RWE kommt, dann ist es für jeden in der Liga etwas besonderes. Rot-Weiss Essen ist der größte Name in der Liga und das Zugpferd. Das sind immer geile Spiele”, so Arenz. “Am Freitag wollen wir die RWE-Party crashen. Wir wollen wieder die ersten sein, die Essen besiegen”, so Lucas Arenz weiter.

Aber nix da. Auch wenn es Freitag der 13. ist, werden wir das Glück auf unserer Seite haben und mit 3 Punkten nach Hause fahren.  

Nach 34 Spieltagen in ihrer ersten Regionalliga-Saison belegten die Lippstädter mit 41 Zählern und 2 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz den 13.Platz und sicherten sich somit den Klassenerhalt.

In der letzten Saison besiegte der SV Lippstadt uns zu Hause mit 3:2 und im Rückspiel gab es ein ein 3:0 Auswärtssieg unserer Rot-Weissen.

Also angriff auf die Tabellenführung und NUR DER RWE

Wer nicht Live dabei sein kann unsere Rot-Weissen anzufeuern, der schaltet Radio Hafenstrasse ein und drückt aus der Ferne die Daumen.

Schmiddy und Gast-Modi Christopher werden das Spiel ab 18.45 Uhr Live für Euch aus Lippstadt übertragen.

 

 

Fortuna Düsseldorf II — SC Verl

SV Bergisch Gladbach 09 — SV Lippstadt 08

Alemannia Aachen — SV Rödinghausen

Borussia Dortmund II — VfB Homberg

Fortuna Köln — Bonner SC

TuS Haltern — 1.FC Köln II

Sportfreunde Lotte — Rot-Weiß Oberhausen

Rot-Weiss Essen — KFC Uerdingen

Bor. Mönchengladbach II — Herne Ost II

RW Essen (2) – (1) KFC Uerdingen

Am Freitag den 6. September 2019 geht es für unsere Rot-Weissen in der 2. Runde des RevierSport-Niederrheinpokals weiter. RWE trifft auf den Titelverteidiger KFC Uerdingen. Anstoß des Flutlichtspiels ist um 19.30 Uhr im heimischen Stadion Essen an der Hafenstrasse.

Da kommen einen doch glatt wieder alte Erinnerungen vom letzten Aufeinandertreffen hoch. Ob man es will oder nicht. Man will die jetzige Zeit genießen, doch es fällt schwer die Vergangenheit einfach so abzustellen. Im April stand unser RWE mit den Krefeldern im Halbfinale des Niederrheinpokals an der Hafenstrasse. Rot-Weiss Essen unterlag gegen schwach spielende Uerdinger mit 0:2 durch zwei Geschenke unserer Jungs, die viel Pech im eigenen Abschluss hatten und schieden somit unter dem damaligen RWE-Coach Karsten Neitzel aus. Der Traum von der 1. DFB-Pokalhauptrunde war dahin.

Jetzt steht schon in der 2.Runde die Revanche im Niederrheinpokal gegen den KFC an.

Unsere Mannschaft hat einen super Lauf. Mit 16 Punkten aus sechs Spielen sind wir perfekt in der Liga gestartet. Nicht zu vergessen der 3:0 Derbysieg zuletzt in Oberhausen. Diesen Schwung wollen wir im Pokal natürlich mitnehmen und eine Runde weiterkommen.

Die Mannschaft von Uerdingens Trainer Heiko Vogel kann von so einer Ausbeute im Moment nur Träumen. Nach sechs sieglosen Spielen steht der KFC mit nur 6 Punkten auf einem Abstiegsplatz in der 3.Liga.

“Wir wollen auch gegen den KFC Uerdingen unser Spiel durchsetzen und dominant auftreten”, so unsere RWE-Coach Christian Titz. Bis auf die langzeitverletzten Zeiger und Harenbrock stehen Titz alle Spieler zur Verfügung.

Unser Puplikumsliebling und Torjäger Oguzhan Kefkir trifft auf seinen Ex-Club und ist heiß wie Frittenfett so der Coach weiter.

Wir freuen uns also auf ein richtiges Pokalfight unter Flutlicht und peitschen unsere Jungs wie gehabt lautstark nach vorne.

Unsere Kommentatoren Schmiddy und Andreas werden Live ab 19.15 Uhr den Pokalkracher von der Hafenstrasse für Euch übertragen.

Also schaltet ein und NUR DER RWE

Rot-Weiß Oberhausen — Rot-Weiss Essen

Borussia Dortmund II — Fortuna Düsseldorf II

RW Oberhausen (0) – (3)RW Essen

Am Sonntag den 1.September 2019 kommt es am 6. Spieltag zum Derbykracher zwischen RWO und RWE. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr im Niederrheinstadion Oberhausen.

Alle sind heiß wenn Rot-Weiß gegen Rot-Weiss spielt. 12 000 Zuschauer werden am Sonntag bei diesem Derby erwartet.

Beide Mannschaften sind bisher noch ungeschlagen. RWO steht mit 8 Punkten und einem Spiel weniger auf dem 5.Platz in der Regionalliga West hinter RWE.

“Wir wollen schon den ersten dreier zu Hause holen und werden alles dafür geben”, so Oberhausens Coach Mike Terranova.

Seit 7 Jahren warten unsere Rot-Weissen mittlerweile auf einen Sieg in der Liga bei den Oberhausenern. Wir freuen uns diesmal so richtig auf diese Partie. “Wir haben uns auf RWO akribisch vorbereitet und wissen, dass uns da am Sonntag ein ganz schön hartes Stück Arbeit erwartet. Wenn wir wenig zulassen und unsere Chancen nutzen, dann bin ich sehr zuversichtlich. Eine gute Defensive ist die Basis für ein erfolgreiches Spiel. Rot-Weiß Oberhausen ist ein starker Gegner”, so RWE-Coach Titz.

Es ist also an der Zeit den Fluch zu brechen und 3 Punkte aus Oberhausen mitzunehmen.

Terranova hingegen sieht RWE als eine machbare Aufgabe. Der RWO-Coach hat bisher alle Spiele verfolgt und war sogar selbst einige male selbst an der Hafenstrasse und träumt sogar von den Spielzügen. „Wir spielen zu Hause. Da werden wir uns sicherlich nicht hinten reinstellen. Im Derby geht es auch um Körpersprache und Aggressivität“, so der Coach weiter.

Die letzten drei Spiele endeten mit einem Unentschieden im Derby in Oberhausen.

„Dieses Spiel wird nicht entscheidend sein für den weiteren Saisonverlauf. Für uns ist es das Spiel, wo wir den nächsten Schritt gehen können, wo wir uns weiter stabilisieren wollen. Gegen Wattenscheid haben wir zuletzt erstmals zu Null gespielt. Das ist unsere Zielsetzung. Wenn eine Mannschaft dauerhaft oben mitspielen möchte, muss sie auch hinbekommen, mehrmals zu Null zu spielen. Es wird eine Interessante Aufgabe“, so RWE-Coach Titz.

Lasst uns also alle in die Nachbarstadt reisen und unsere Jungs von der Hafensrasse dort ordentlich anfeuern.

Woodie und Andreas werden das Derby Live ab 13.45 Uhr aus dem Niederrheinstadion für Euch übertragen und euch auf den laufenden halten.

Alles auf Sieg und NUR DER RWE

1.FC Köln II — Alemannia Aachen

Herne Ost II — SC Verl

SV Lippstadt 08 — Fortuna Köln

VfB Homberg — TuS Haltern

SV Rödinghausen — Wuppertaler SV

Bonner SC — Bor. Mönchengladbach II

Sportfreunde Lotte — SV Rödinghausen

Wuppertaler SV — 1.FC Köln II

SC Verl — Bonner SC

TuS Haltern — Borussia Dortmund II

Fortuna Düsseldorf II — Herne Ost II

Alemannia Aachen — VfB Homberg

SV Bergisch Gladbach 09 — Rot-Weiß Oberhausen

Bor. Mönchengladbach II — SV Lippstadt 08

RW Essen (2) – (0) SG Wattenscheid 09

Am Freitagabend den 23.August 2019 ist wieder Flutlichttime an der Hafenstrasse. Um 19.30 Uhr haben wir die Nachbarn aus Wattenscheid zu Gast im Stadion Essen.

Wir erwarten somit wieder ein volles Haus und gute Stimmung in unserer Hütte. Gegen Wattenscheid haben wir sowieso noch eine Rechnung offen. Das letzte Aufeinandertreffen an der Hafenstrasse steckt einen immer noch in den Knochen und tut in der Seele weh. 1:2 haben wir zu Hause bitterlich verloren und die Gäste hatten drei wichtige Zähler für den Klassenerhalt eingefahren.

Wir wollen aber nicht mehr an die Vergangenheit denken. Diesmal ist es alles anders. Wenn man an die letzten beiden Heimspiele denkt, bekommt man richtige Gänsepelle. Es macht wieder Spaß unseren Rot-Weissen Jungs auf dem Rasen zuzuschauen. Es wird gekämpft und gerackert bis zum umfallen.

Das hat man zuletzt auch im Spitzenspiel in Rödinghausen gesehen. Bis zur letzten Minute haben beide Mannschaften alles von sich abverlangt und trennten sich mit einem gerechten 1:1 unentschieden.

In der Letzten Saison konnte sich der finanziell angeschlagene Club aus Wattenscheid auf dem 11. Platz mit 43 Punkten in der Regionalliga West retten.

Unsere Roten bezwangen in dieser Spielzeit den SGW auswärts mit 2:0 und zu Hause in Essen gab´s leider das 1:2.

Bei den letzten 4 Aufeinandertreffen an der Hafenstrasse konnten die Gäste mit 2 Siegen und 2 Unentschieden in Essen punkten.

Aktuell stehen die Wattenscheider mit 4 Spielen und 4 Punkten auf dem 11. Platz. Zuletzt gab´s zu Hause eine knappe 0:1 Niederlage gegen Bergisch Gladbach.

Die Schützlinge vom Wattenscheids Coach Farat Toku müssen sich noch ein wenig finden. Schließlich gab es in seinem Team ebenfalls einen neuen Umbruch wobei mittlerweile viele Ex-RWE-Kicker mit an Board sind.  Ziel ist dieses Jahr ganz klar wieder der Klassenerhalt.

Auf anstehende Partie in Essen freut er sich schon ganz besonders. “Freitagabend mit Flutlicht vor so einer Kulisse, macht natürlich Spaß. Wir wollen RWE ärgern.”, so Toku.

Wir wollen die Gäste natürlich auch Ärgern und drei Punkte abnehmen. Die gehören nur nach Essen.

Lasst uns also Freitagabend ein schönes Fußballfest an der Hafenstrasse feiern und mit einem Sieg gut ins Wochenende starten.

Also auf geht´s und NUR DER RWE

Schmiddy und Cromi werden das Nachbarschaftsduell Live ab 19.15 Uhr von der Hafenstrasse auf Radio Hafenstrasse kommentieren.

  

SV Bergisch Gladbach 09 — SV Rödinghausen

Alemannia Aachen — TuS Haltern

Bonner SC — Herne Ost II

1.FC Köln II — Sportfreunde Lotte

VfB Homberg — Wuppertaler SV

SV Lippstadt 08 — SC Verl

SG Wattenscheid 09 — SV Bergisch Gladbach 09

TuS Haltern — Fortuna Düsseldorf II

SV Rödinghausen — Rot-Weiss Essen

SV Rödinghausen (1) – (1) RW Essen

Am Samstag den 17.August 2019 steht für unseren RWE das nächste Spitzenspiel in der noch jungen Saison an. Rot-Weiss Essen ist zu Gast beim Tabellenzweiten SV Rödinghausen. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr.

Drei Spiele, drei Siege, somit 9 Punkte und Spitzenreiter. Was will man mehr? Das letzte Heimspiel gegen Köln war der absolute Hammer. In der Nachspielzeit , wie gegen Dortmund, den Siegtreffer erzielt und das Stadion bebte. Mit strahlenden Gesichtern haben wir alle das Stadion verlassen und feierten den 2:1 Heimsieg gegen die Köllner Amateure.

Mit Rödinghausen treffen wir nun auf einen der stärksten Konkurrenten um den Aufstieg. Im DFB-Pokal flogen die Gastgeber im Elfmeterschießen unglücklich gegen den Bundesligaaufsteiger SC Paderborn mit 2:4 raus und machten über weite Strecken ein klasse Spiel.

Unter der Woche ging es für Rödinghausen im Westfalenpokal gleich weiter. Dort gewann der SVR gegen Borussia Emsdetten souverän mit 7:2.

In der Liga hat die Mannschaft um SVR-Trainer Enrico Maaßen ebenfalls einen guten Start hingelegt. Zu Hause gegen Fortuna Köln konnte sein Team das Spiel mit 4:0 für sich entscheiden und bei der Zweitvertretung der Borussen aus Gladbach erspielten sie sich ein 3:1 Auswärtssieg.

Mit 7:1 Toren und 6 Punkten steht der SVR verdient auf dem 2. Tabellenplatz mit einem Spiel weniger.

In der letzten Saison erzielte RWE zu Hause gegen Rödinghausen ein 2:0 und auswärts gab es eine 1:2 Niederlage.

Rödinghausen kämpfte bis zum Schluss um den Aufstieg mit. 4 Punkte waren es zum 1. Viktoria Köln und 1 Punkt hinter Rot-Weiß Oberhausen. Mit 63 Zählern waren sie also guter 3. in der Regionalliga West.

Nach ihren Pokalspielen liegt der Fokus nun auf die Partie gegen RWE.

Der SVR ist bei Standards brandgefährlich und werden gegen unsere Jungs das maximale rausholen.

Die Pokalspiele liegen eventuell noch schwer in den Beinen und einige Verletzungssorgen sind auch noch zu beklagen, was uns aber nicht interessieren sollte.

Rot-Weiss Coach Christian Titz weiß um die Gefahren und wird seine Jungs schon gut vorbereiten.

Wir hoffen auf die nächsten 3 Punkte um sich oben zu festigen.

Also alles auf Sieg und NUR DER RWE

Schmiddy wird das Spitzenspiel ab 13.45 Uhr LIve aus Rödinghausen übertragen.  

Rot-Weiß Oberhausen — Fortuna Köln

Rot-Weiss Essen — 1.FC Köln II

RW Essen (2) – (1) 1.FC Köln II

Am Sonntag den 11. August 2019 treffen unsere Rot-Weissen im Rahmen des 3.Spieltages auf die Zweitvertretung des 1.FC Köln an der heimischen Hafenstrasse. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr.

RWE hat mit 6 Punkten in der Liga und dem Sieg am vergangenen Mittwoch in der 1.Runde des Niederrheinpokals, einen guten Saisonstart hingelegt. Wir sind alle heiß wie Frittenfett und haben Bock auf mehr. Die Stimmung auf den Rängen ist klasse und das spiegelt sich auch auf dem Platz wieder.

Die Gäste aus Köln stehen mit zwei Siegen und 4 :0 Toren auf dem 2.Platz hinter Rödinghausen in der noch frischen Regionalligasaison.

Mit einem Sieg unserer Rot-Weissen gegen Köln II und Rödinghausen nächste Woche, könnte man schon sehen, in welcher Richtung es geht. Wir drücken also ganz fest die Daumen und träumen mal ein wenig.

In der letzten Saison belegten die Kölner mit 45 Punkten den 9.Platz. In Köln gab´s eine 0:1 klatsche für unseren RWE und zu Hause konnten wir die Geißböcke mit 2:0 nach Hause schicken.

Unser Coach Christian Titz geht mit Respekt an die kommende Aufgabe heran. Gerade gegen U-23 Mannschaften ist es gefährlich. Ob und welche Profis aus der 1.Mannschft nach unten kommen, ist fraglich. Die Kölner Profis spielen Sonntag im DFB-Pokal gegen den SV Wehen.

Lasst uns also wie gehabt, unsere Jungs anfeuern und nach vorne peitschen. Wir freuen uns auf die Hafenstrasse mit lecker Stauder und ne´ Wurst. Ole Ole……

Auf geht’s und NUR DER RWE

Andreas vom nullsieben.blog wird Live aus dem Hexenkessel Hafenstrasse ab 13.45 Uhr berichten und euch auf den laufenden halten.

 Ps. Wir arbeiten an unserer Technik und hoffen das Sonntag die Übertragung reibungslos verläuft.

Fan-Hinweise zum Heimspiel gegen die U21 vom 1. FC Köln

Die Tore des Stadions und die Tageskassen öffnen ebenso wie das Stadion um 12.30 Uhr. Die Infokasse befindet sich am Spieltag im Kassenhäuschen W1-W3. Dort steht auch eine Online-Kasse zur Verfügung, die im Sitzplatzbereich eine platzgenaue Ticketauswahl ermöglicht. Tickets für Kinder sind ab Öffnung der Tageskassen ausschließlich an dieser Kasse zu erwerben. Der rot-weisse Fanshop ist von 12.30 bis 14.00 Uhr sowie ab Abpfiff bis ca. 45 Minuten nach Ende des Spiels geöffnet. Zudem bietet Rot-Weiss Essen seinen Fans das Fanshop-Mobil hinter der WAZ-Westkurve. Der mobile Fanartikelverkauf ist ab 12.30 Uhr bis zum Anpfiff geöffnet.

Die Gäste aus Köln haben bisher in der Regionalliga West nur ein Spiel an der Hafenstrasse gewinnen können, was natürlich gerne so bleiben darf.

RWE setzt ab der Saison 2019/2020 ein Handscanner-System zur Kontrolle und Entwertung von Eintrittskarten ein. Für einen reibungslosen Ablauf werden Inhaber einer ermäßigten Eintrittskarte gebeten, ihre Ermäßigungsnachweise (bei einer ermäßigten Tageskarte) bzw. einen Lichtbildausweis (bei einer ermäßigten Dauerkarte) bereits vor Einlass in das Stadion parat zu halten. Ticketinhaber, die ihre Ermäßigung nicht nachweisen beziehungsweise bei einer ermäßigten Dauerkarte keinen Lichtbildausweis vorzeigen können, wird der Eintritt in das Stadion verwehrt.

Geöffnet werden Sparkassen-Tribüne, WAZ-Westkurve und die Rahn-Tribüne. Die Stadtwerke-Tribüne bleibt geschlossen. Parkausweise sind am Spieltag ab 12.30 Uhr ausschließlich beim rot-weissen Partner MHL an der Hafenstraße 215 zum Preis von 7,00 € erhältlich.

Rot-Weiss Essen weist außerdem darauf hin, dass das Mitführen von Rucksäcken und Taschen, deren Größe das DIN A 4-Format überschreitet, sowie von Schirmen und Stöcken (Stöcke für Gehbehinderte ausgenommen) ins Stadion nicht gestattet ist. Da keine Lagerung der Gegenstände vor Ort möglich ist, wird empfohlen, auf die Mitnahme zu verzichten.

Bei der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln weist die RuhrBahn auf eine Neuordnung der Bussteige am Essener Hauptbahnhof hin. Die Linie SB16 zur Hafenstraße fährt am Sonntag von Bussteig 6.

Sportfreunde Lotte — VfB Homberg

Fortuna Düsseldorf II — Bonner SC

Herne Ost II — SV Lippstadt 08

Wuppertaler SV — Borussia Dortmund II

Bor. Mönchengladbach II — Rot-Weiß Oberhausen

Rot-Weiss Essen — SV Genc Osman

RW Essen (5) – (0) SV Genc Osman

Am Mittwoch den 7.August 2019 gehts´s für unsere Rot-Weissen im Niederrheinpokal gegen den Landesligisten SV Genc Osman aus Duisburg weiter.

Gespielt wird um 19.30 Uhr an der Hafenstrasse. Darauf einigten sich beide Vereine.

SV Genc Trainer und Sportlicher Leiter Ilyas Basol war nach der Auslosung sprachlos und freut sich auf das Hammerlos gegen RWE.

„Wir sind eine Offensiv geprägte Mannschaft, werden nicht Mauern und uns hinten rein stellen und dann mal schauen was so geht“, so Basol. In der offensive ist der Landesligist gut aufgestellt und immer für ein Tor gut. In der letzten Saison belegte der SV Genc Osman nach ihrem Aufstieg in die Landesliga, den 6. Platz.

Zuletzt ist unser RWE im Halbfinale gegen den KFC Uerdingen zu Hause mit 0:2 ausgeschieden. Diesmal greifen wir von vorn an und holen uns einfach den Titel. Bis dahin wird es aber ein harter Weg um im nächsten Jahr nach langer Pause wieder im DFB-Pokal mitspielen zu können.

Der Saisonstart ist uns bisher geglückt. Mit 6 Punkten aus zwei Spielen sind wir gut gestartet. Im Niederrheinpokal muss es so weitergehen.

Also lasst uns unseren RWE weiter tatkräftig unterstützen wie bisher und alle wir gut.

Auf geht’s und NUR DER RWE

Alessandro und Schmiddy werden das Pokalspiel ab 19.15 Uhr Live aus dem Stadion Essen übertragen.

Fan-Hinweise zum Heimspiel gegen den SV Genc Osman Duisburg

Am morgigen Mittwoch, den 7. August, empfängt Rot-Weiss Essen im Rahmen der 1. Runde des Niederrheinpokals den SV Genc Osman Duisburg. Anstoß im Stadion Essen ist um 19.30 Uhr. 06.08.2019

Am morgigen Mittwoch spielt RWE in der ersten Runde des Niederrheinpokals gegen Genc Osman Duisburg. (Foto: Endberg)

Bei der Partie wird nur die Sparkassen-Tribüne des Stadion Essen geöffnet sein. Tickets sind zu folgenden Preisen erhältlich:

Vollzahler       10 Euro
Ermäßigt          7 Euro

Dauerkarten haben zu diesem Spiel keine Gültigkeit. Dauerparkausweise können jedoch genutzt werden. Tagesparkausweise sind am Spieltag ab 18.00 Uhr ausschließlich an der Abholstelle in der Nähe von unserem rot-weissen Partner MHL an der Hafenstraße 215 zum Preis von 7,00 Euro erhältlich.

Die Tore des Stadions und die Tageskassen öffnen um 18.30 Uhr. Die Infokasse befindet sich am Spieltag im Kassenhäuschen W1-W3. Dort steht auch eine Online-Kasse zur Verfügung, die im Sitzplatzbereich eine platzgenaue Ticketauswahl ermöglicht. Eintrittskarten sind ausschließlich am Kassenhaus vor der WAZ-Westkurve erhältlich.

Der rot-weisse Fanshop ist von 14.00 bis 19.30 Uhr sowie ab Abpfiff bis ca. 45 Minuten nach Ende des Spiels geöffnet.

RWE setzt ab der Saison 2019/2020 ein Handscanner-System zur Kontrolle und Entwertung von Eintrittskarten ein. Für einen reibungslosen Ablauf werden Inhaber einer ermäßigten Eintrittskarte gebeten, ihre Ermäßigungsnachweise (bei einer ermäßigten Tageskarte) bereits vor Einlass in das Stadion parat zu halten. Ticketinhaber, die ihre Ermäßigung nicht nachweisen können, wird der Eintritt in das Stadion verwehrt.

Rot-Weiss Essen weist außerdem darauf hin, dass das Mitführen von Rucksäcken und Taschen, deren Größe das DIN A 4-Format überschreitet, sowie von Schirmen und Stöcken (Stöcke für Gehbehinderte ausgenommen) ins Stadion nicht gestattet ist. Da keine Lagerung der Gegenstände vor Ort möglich ist, wird empfohlen, auf die Mitnahme zu verzichten.

Bei der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln weist die RuhrBahn auf eine Neuordnung der Bussteige am Essener Hauptbahnhof hin. Die Linie SB16 zur Hafenstraße fährt am Mittwoch von Bussteig 6.

SV Genc Osman

Borussia Dortmund II — Sportfreunde Lotte

VfB Homberg — Rot-Weiss Essen

VFB Homberg (1) – (2) RW Essen

Am Sonntag den 4. August 2019 geht’s für unsere Rot-Weissen auswärts gegen den Aufsteiger VFB Homberg weiter. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr.

Wegen des erhöhten Sicherheitsrisikos darf der VFB das Spiel nicht auf heimischen Rasen austragen, sondern muss in die Arena des MSV Duisburg ausweichen.

Durch den 2:1 Heimsieg gegen den BVB II hat unser RWE natürlich jede Menge Selbstvertrauen getankt. Das war schon richtig geil an der Hafenstrasse letzte Woche, was natürlich Bock auf mehr macht. Viele Rot-Weisse werden den Weg nach Duisburg antreten um unsere Mannschaft tatkräftig zu unterstützen wo es nur geht.

Unter der Woche wurde das Spiel gegen den BVB II nochmal aufgearbeitet und die Jungs mussten das geschehene erst mal sacken lassen. Für die Spieler war es schon ein großartiges Erlebnis so unsere RWE.Coach Christian Titz.

Nun steht die nächste Aufgabe gegen den VFB Homberg an. Alles wird auf Null gestellt und jeder Gegner ernst genommen. Niemand wird unterschätzt.

Der VFB gewann in Bergisch Gladbach 1:0 und fiebert seiner ersten Regionalliga-Saison entgegen. Ziel ist ganz klar der Klassenhalt in dieser Saison. Vorbild von VFB Trainer Stefan Janßen ist der SC Freiburg. Freiburg wird immer als Absteiger Nr.1 gehandelt und bleibt trotzdem immer drin.

Gegen Rot-Weiss Essen zu spielen ist jetzt schon ein besonders Highlight. Die Homberger hoffen ebenfalls auf zahlreiche Unterstützung ihrer Seite und sind heiß auf RWE.

„Wir können in diesem Spiel nur gewinnen.“ Und das wollen die Gastgeber auch. „Es wäre albern, sich hinten zu verbarrikadieren“, stellt Stefan Janßen klar, „neben einer kompakten Defensive brauchen wir auch einen guten Plan nach vorne. Unser Ziel ist kein 0:0. Wir wollen schon ein Tor machen, denn unser Ziel muss es sein, das Spiel gewinnen zu wollen.“

Es wird also eine spannende Partie werden. Lasst uns unseren RWE lautstark und tatkräftig unterstützen um den ersten Auswärts dreier einzufahren um in der neuen Saison gut aus die Puschen zu kommen.

Auf geht’s und NUR DER RWE

Leider haben wir bis heute vergebens auf unsere Akkreditierungen gewartet um das Spiel morgen zu übertragen. Wir geben unser bestes und versuchen es morgen vor Ort zu klären und halten Euch auf den laufenden.Wenn alles reibungslos verläuft, wird Andreas für Euch das Spiel ab 13.45Uhr Live aus der Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena kommentieren.

 

Fan-Hinweise zum Auswärtsspiel beim VfB Homberg

Am Sonntag gastiert Rot-Weiss Essen beim Aufsteiger VfB Homberg. Anpfiff der Partie des 2. Spieltags der Regionalliga West ist um 14.00 Uhr in der Schausinsland-Reisen-Arena in Duisburg.

 

Anfahrt:

Aufgrund von Bauarbeiten im unmittelbaren Stadionumfeld kann es zu Verkehrsstörungen kommen. Der gastgebende Verein bittet daher um eine frühzeitige Anreise. Rot-Weisse erhalten über den Stadioneingang Süd-Ost Zugang ins Stadion.

Anreise mit dem PKW: Von der A40 auf die A3 fahren und diese an derAnschlussstelle Duisburg Wedau verlassen und links auf die Uhlenhorststraße abbiegen. Im Anschluss über die Bissingheimer Straße, Masurenallee, Wedauer Straße und den Kalkweg zum Gästeparkplatz „P1“ fahren.

Reisebusse und Transporter finden weitere, gesonderte Parkmöglichkeiten nahe des Gästeeingangs auf der Friedrich-Alfred-Straße und der Bertaallee.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Aktuell wird der Ziel-Bahnhof „Duisburg-Schlenk“ nicht per Zug angefahren. Stattdessen verkehren vom Ostausgang des Duisburger Hauptbahnhofs Schienenersatzverkehr-Busse zum Bahnhof Schlenk, der Fußweg von dort aus dauert ungefähr 15 Minuten. Da aufgrund von Bauarbeiten keine Züge zwischen dem Essener und Duisburger Hauptbahnhof fahren, empfiehlt Rot-Weiss Essen daher die Anreise vom Bahnhof „Essen-Altenessen“ aus zum Duisburger Hauptbahnhof sowie eine anschließende Weiterreise per Schienenersatzverkehr.

Fans, die eine Anreise mit der U-Bahn 79 planen, steigen an der Haltestellte „Düsseldorfer Straße/Im Schlenk“ aus. Der Fußweg dauert von hier aus etwa 30 Minuten. Im Vorverkauf erworbene Tickets berechtigen nicht zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs.

Tickets:

Das Stadion öffnet um 12.00 Uhr. Tickets sind im Vorverkauf im Fanshop an der Hafenstraße sowie an den Tageskassen erhältlich.

Für den Vorverkauf im Fanshop an der Hafenstraße gelten folgende Preise (Vorverkaufsgebühr inklusive):

Sitzplatz Vollzahler        19,00 Euro
Sitzplatz ermäßigt         16,00 Euro
Stehplatz Vollzahler      10,50 Euro
Stehplatz ermäßigt        8,50 Euro

Im gesamten Sitzplatzbereich der Schauinsland-Reisen-Arena ist die Mitnahme von Megaphonen und Trommeln sowie Zaun- bzw. Schwenkfahnen nicht gestattet.

Neuigkeiten aus Homberg! Der VfB erweitert das Gästekontingent und ermöglicht damit noch mehr Rot-Weissen den Besuch unseres Auswärtsspiels in der Schauinsland-Reisen-Arena. An der Tageskasse sind am Sonntag zusätzliche Sitzplatzkarten sowie Resttickets für den Stehplatzbereich erhältlich.

Spielort:

Schauinsland-Reisen-Arena
Margaretenstraße 5-7
47055 Duisburg

Quelle: Rot-Weiss-Essen.de

 
 

SV Rödinghausen — Fortuna Köln

SV Lippstadt 08 — Bonner SC

Alemannia Aachen — Fortuna Düsseldorf II

1.FC Köln II — SV Bergisch Gladbach 09

Rot-Weiß Oberhausen — SC Verl

R.I.P. Ulli

Mit bedauern mussten wir erfahren das unsere damalige Moderatorin Ulli nach schwerer Krankheit verstorben ist. Ulli hat mit ihrer offenen und fröhlichen Art die Hörer mit ihren Sendungen unterhalten und mit Rot-Weissen News versorgt. Wir wünschen ihrer Familie viel Kraft für diese schwere Zeit und richten unser aufrichtiges Beileid aus. Wir sind in Gedanken bei ihnen. Ulli, wir werden dich vermissen. Ruhe in Frieden 😢

Sportfreunde Lotte — TuS Haltern

SV Bergisch Gladbach 09 — VfBH

Wuppertaler SV — Alemannia Aachen

Fortuna Köln — 1.FC Köln II

Bor. Mönchengladbach II — SV Rödinghausen

Fortuna Düsseldorf II — SV Lippstadt 08

Rot-Weiss Essen — Borussia Dortmund II

RW Essen 2 – 1 Bor. Dortmund II

Das Warten hat ein Ende

Die Sommerpause ist vorbei und wir eröffnen am Freitag den 26. Juli 2019 um 19.30 Uhr die neue Regionalligasaison 2019/20. Zu Gast an der Essener Hafenstrasse ist die Zweitvertretung von Borussia Dortmund.

Einen riesen Umbruch hat es im Vergleich zur letzten Saion gegeben. Nachdem ja bekanntlich Jürgen Lucas zum Saisonende das Amt des Sportlichen Leiters aufgegeben hat, ist der Posten jetzt von Jörn Nowak, der zuletzt beim Rivalen aus Oberhausen tätig war, besetzt worden.

Nowak hat gleich zu Anfang der Saisonplanung kräftig die Ärmel hochgekrämpelt und einiges umgestellt. Karten Neitzel musste den Trainerstuhl für Christian Titz freimachen. Titz, der zuletzt beim Hamburger SV tätig war, bekam etliche neue Spieler um seine Vision umsetzten zu können. Dies benötigt aber auch Zeit, die wir ihm und den Spielern natürlich alle geben müssen.

n der Vorbereitung hat man ganz klar gesehen, das die Spielweise eine völlig andere ist und einen Offensiven Fußball spielen. „Natürlich wird das ein hartes Stück Arbeit, aber ich bin es gewohnt, die Ärmel hochzukrempeln und die Aufgaben anzugehen. Wir wollen in der nächsten Saison Vollgas geben und dafür brauchen wir den gesamten Verein und damit jeden einzelnen Rot-Weissen da draußen“, so Christian Titz.

Diese unterstützung wollen wir der Mannschaft natürlich geben. Es hat sich was an der Hafenstrasse geändert. Das spührt man. Lasst uns die Vergangenheit vergessen und mit voller Energie in die neue Saioson starten.

Lasst uns die Ärmel hochkrempeln und angreifen. Es wird heiß am Freitag Abend. So oder so. Lasst uns die Fahnen wehen und unseren RWE nach vorne peitschen. Wir sind RWE.

Also auf in den Kampf und NUR DER RWE

Andreas und Julian werden für Euch das Spiel ab 19.15 Uhr Live aus dem Stadion Essen kommentieren.

Fan-Hinweise zum Heimspiel gegen die U23 von Borussia Dortmund

Am morgigen Freitag, den 26. Juli, empfängt Rot-Weiss Essen im Rahmen des 1. Spieltags der Regionalliga West die U23 von Borussia Dortmund. Anstoß im Stadion Essen ist um 19.30 Uhr.

Die Tore des Stadions und die Tageskassen öffnen ebenso wie das Stadion um 18.00 Uhr. Die Infokasse befindet sich am Spieltag im Kassenhäuschen W1-W3. Dort steht auch eine Online-Kasse zur Verfügung, die im Sitzplatzbereich eine platzgenaue Ticketauswahl ermöglicht. Tickets für Kinder sind ab Öffnung der Tageskassen ausschließlich an dieser Kasse zu erwerben. Der rot-weisse Fanshop ist von 12.00 bis 19.30 Uhr sowie ab Abpfiff bis ca. 45 Minuten nach Ende des Spiels geöffnet. Zudem bietet Rot-Weiss Essen seinen Fans das Fanshop-Mobil hinter der WAZ-Westkurve. Der mobile Fanartikelverkauf ist ab 18.00 Uhr bis zum Anpfiff geöffnet.

RWE setzt ab der Saison 2019/2020 ein Handscanner-System zur Kontrolle und Entwertung von Eintrittskarten ein. Für einen reibungslosen Ablauf werden Inhaber einer ermäßigten Eintrittskarte gebeten, ihre Ermäßigungsnachweise (bei einer ermäßigten Tageskarte) bzw. einen Lichtbildausweis (bei einer ermäßigten Dauerkarte) bereits vor Einlass in das Stadion parat zu halten. Ticketinhaber, die ihre Ermäßigung nicht nachweisen beziehungsweise bei einer ermäßigten Dauerkarte keinen Lichtbildausweis vorzeigen können, wird der Eintritt in das Stadion verwehrt. Geöffnet werden alle Tribünen. Gästefans werden gebeten, den Zugang zum Stadion an der Straße „Sulterkamp“ zu nutzen. Eintrittskarten für den Gästeblock sind dann an den Kassenhäuschen direkt hinter dem Gästeblock erhältlich. Parkausweise sind aufgrund der hohen Nachfrage am Spieltag nicht mehr erhältlich. Rot-Weiss Essen weist außerdem darauf hin, dass das Mitführen von Rucksäcken und Taschen, deren Größe das DIN A 4-Format überschreitet, sowie von Schirmen und Stöcken (Stöcke für Gehbehinderte ausgenommen) ins Stadion nicht gestattet ist. Da keine Lagerung der Gegenstände vor Ort möglich ist, wird empfohlen, auf die Mitnahme zu verzichten. Bei der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln weist die RuhrBahn auf eine Neuordnung der Bussteige am Essener Hauptbahnhof hin. Die Linie SB16 zur Hafenstraße fährt am Freitag von Bussteig 6. Weitere Informationen finden Rot-Weisse hier. Zudem richtet RWE zum Vorverkaufsstart des Spiels gegen den VfB Homberg eine Sonderkasse ein. Die Partie findet am Sonntag, den 04. August 2019 um 14.00 Uhr in der Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg statt. Eintrittskarten sind zu folgenden Preisen (inkl. VVK-Gebühr) erhältlich: Sitzplatz Vollzahler        19,00 Euro Sitzplatz ermäßigt         16,00 Euro Stehplatz Vollzahler      10,50 Euro Stehplatz ermäßigt        8,50 Euro

Saisoneröffnung an der Hafenstrasse

Langsam geht´s wieder los Am Samstad den 20.Juli 2019 ist endlich wieder Hafenstraßenzeit. Mit einem bunten Programm lädt RWE zur Saisoneröffnung 2019. Um 14 Uhr kommt es dann zum Legendenspiel zwischen RWE und dem SV Werder Bremen. Um 16 Uhr empfängt dann unsere neu formierte Mannschaft unter der Leitung von neu Coach Christian Titz den Kultklub vom Bieberer Berg, die Offenbacher Kickers. Wir werden beide Spiele übertragen. Das Spiel gegen den OFC sogar zusammen mit den Freunden des OFC Fanradios. Wir melden uns ab ca. 13.50 Uhr Live von der Hafenstrasse  

Fan-Hinweise zur Saisoneröffnung

Am kommenden Samstag, den 20. Juli, empfängt Rot-Weiss Essen seine Anhänger zur offiziellen Saisoneröffnung an der Hafenstraße. Neben buntem Programm erwartet Rot-Weisse das Legendenspiel der Traditionsmannschaften von RWE und Werder Bremen sowie ein Testspiel gegen Kickers Offenbach.

Um 11.30 Uhr beginnt das Programm vor der WAZ-Westkurve. Dort finden die RWE-Fans verschiedenste Stationen zahlreicher rot-weisser Partner, zu denen sich um 12.00 Uhr auch der gesamte Kader der 1. Mannschaft zu Autogrammstunde gesellt. Um 13.00 erhält dann die Kleine Gruga Zuwachs, wenn die GMS-Initiative weitere Exponate  entlang der Einfahrt zum Stadion enthüllt.

Den grünen Rasen betreten an diesem Tag um 14.00 Uhr zunächst die Traditionsmannschaften von RWE und Werder Bremen, bevor um 16.00 Uhr die Generalprobe der 1. Mannschaft ansteht. Zum Finale des Tages um 18.00 Uhr haben die Fan- und Förderabteilung und die Westtribüne ein Konzert der Café Nova Staudertrinkers organisiert, zu dem es vergünstige Getränke zu erwerben gibt. Die Tageskassen öffnen ebenso wie das Stadion um 13.00 Uhr. Die Infokasse befindet sich am Spieltag im Kassenhäuschen W1-W3. Dort steht auch eine Online-Kasse zur Verfügung, die im Sitzplatzbereich eine platzgenaue Ticketauswahl ermöglicht. Tickets für Kinder sind ab Öffnung der Tageskassen ausschließlich an dieser Kasse zu erwerben. Der rot-weisse Fanshop ist von 11.30 bis 14.00 Uhr sowie ab Abpfiff bis ca. 45 Minuten nach Ende des Spiels gegen die Kickers Offenbach geöffnet. Zudem bietet Rot-Weiss Essen seinen Fans erstmals wieder das Fanshop-Mobil hinter der WAZ-Westkurve. Der mobile Fanartikelverkauf bleibt bis zum Anpfiff des Legendenspiels vor der WAZ-Westkurve geöffnet. Samstag besteht zudem für RWE-Fans erstmals die Gelegenheit, das neue Heimtrikot sowie die neue Trainingskollektion im Fanshop an der Hafenstraße und am Fanshop-Mobil zu erwerben. Im Eintrittspreis ist sowohl das Legendenspiel gegen Werder Bremen, als auch der Test gegen Kickers Offenbach enthalten. RWE setzt ab der Saison 2019/2020 erstmals ein Handscanner-System zur Kontrolle und Entwertung von Eintrittskarten ein. Dieses kommt bei der Saisoneröffnung erstmals zum Einsatz. Für einen reibungslosen Ablauf werden Rot-Weisse gebeten, ihre Ermäßigungsnachweise bereits vor Einlass in das Stadion parat zu halten. Geöffnet werden die Sparkassen-Tribüne sowie die WAZ-Westkurve. Anhänger von Kickers Offenbach sind im Gästeblock untergebracht, davon abgesehen bleiben Stadtwerke-Tribüne sowie die Rahn-Tribüne geschlossen. Parkausweise sind am Spieltag ab 12.30 Uhr ausschließlich beim rot-weissen Partner MHL an der Hafenstraße 215 zum Preis von 7,00 € erhältlich. Bei der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln weist die RuhrBahn auf eine Neuordnung der Bussteige am Essener Hauptbahnhof hin. Die Linie SB16 zur Hafenstraße fährt am Samstag von Bussteig 6. Weitere Informationen finden Rot-Weisse hier.

Zudem richtet RWE zum Vorverkaufsstart des Spiels gegen den VfB Homberg eine Sonderkasse ein. Die Partie findet am Sonntag, den 04. August 2019 um 14.00 Uhr in der Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg statt. Eintrittskarten sind zu folgenden Preisen (inkl. VVK-Gebühr) erhältlich:

Sitzplatz Vollzahler        19,00 Euro Sitzplatz ermäßigt         16,00 Euro Stehplatz Vollzahler      10,50 Euro Stehplatz ermäßigt        8,50 Euro Quelle: rot-weiss-essen.de

Fortuna Düsseldorf II — Rot-Weiss Essen

Nächstes Spiel

Rot-Weiss Essen — Fortuna Düsseldorf II (Pünktlich)

2. Oktober 2020
Stadion Essen
Regionalliga West

Aktuelle Tabelle

Pos.VereinSpPkt.
3511
4511
5511
648
758
868
947
1056