Radio Hafenstrasse

Live-Programm und alle Infos rund um Rot-Weiss Essen

SC Wiedenbrück (1) – (2) RW Essen

Radio Hafenstrasse, der Vorbericht

Den nächsten Auswärtsdreier einfahren

Am Samstag den 3.November 2018 geht es für unsere Rot-Weissen nach Ostwestfalen. Dort sind wir beim SC Wiedenbrück zu Gast. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr im Jahnstadion.

Beim Derby gegen Rot-Weiß Oberhausen kamen wir leider nicht, wie in der letzten Saison auch schon, über ein 1:1 unentschieden hinaus. Der gehoffte Anschluss an die Spitzengruppe ist leider nicht geglückt.

Die Personallage hat sich durch die Gelbsperre für unseren Kapitän Benjamin Beier und die Verletzung von Florian Bichler, leider wieder ein wenig verschärft.

Jetzt gilt die volle Konzentration auf das nächste Spiel gegen den abstiegsbedrohten SC Wiedenbrück um den Kontakt nach oben nicht weiter abreißen zu lassen.

In der vergangenen Saison konnte Wiedenbrück den siebten Platz belegen, was für sie bisher die beste Platzierung seit der Zugehörigkeit in der Regionalliga West war. In dieser Spielzeit konnten sie am 6.Spieltag unseren RWE mit 4:2 an der Hafenstrasse besiegen, wobei Rot-Weiss Essen dann im Rückspiel mit 2:0 in Wiedenbrück punkten konnte.

Im Abstiegsduell gegen den Tabellenletzten TV Herkenrath schossen sich die Ostwestfalen zuletzt mit 6:1 für das Spiel gegen RWE warm und tankten Selbstvertrauen für diese Partie.

Unsere Rot-Weissen wollen nach dem Auswärtssieg in Wattenscheid nun auch in Wiedenbrück den nächsten Auswärtsdreier einfahren. Die Auswärtsbilanz gegen die Ostwestfalen sieht aus unserer Sicht brillant aus. Aus sieben Partien in Wiedenbrück ging RWE sechsmal als Sieger vom Platz und einmal gab es ein Unentschieden. Diese Tendenz soll nun weiter ausgebaut werden.

Wir drücken also wie immer fleißig die Daumen und feuern unsere Jungs wie gewohnt lautstark an, um mit 3 Punkten im Gepäck dann glücklich zurück nach Essen zu kommen.

Also auf geht´s und NUR DER RWE

Alessandro wird diesmal Live aus dem Jahnstadion ab 13.45 Uhr die Partie für Euch übertragen.

pie_chart

Statistik

In der letzten Saison gab es eine 2:4 Niederlage in Essen für unseren RWE und im Rückspiel ein 2:0 Sieg in Wiedenbrück

In diesem Sinne – nur der RWE
Picke, verantwortlicher Redakteur bei Radio Hafenstrasse

ROT-WEISS ESSEN

News von RWE

Rot-Weiss Essen muss die verbleibenden Spiele des Jahres ohne Florian Bichler bestreiten. Der Neuzugang zog sich im Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen einen Bruch des Fersenbeins sowie einen Bänderriss zu.

Rot-Weiss Essen bekommt es im Viertelfinale des Reviersport-Niederrheinpokals mit dem Oberligisten SC Union Nettetal zu tun. Auch Austragungsort und –termin stehen nun fest: Beide Mannschaften treffen am Samstag, den 24. November um 14.30 Uhr an der Christian-Rötzel-Kampfbahn aufeinander.

Fan-Hinweise zum Auswärtsspiel beim SC Wiedenbrück

Am Samstag der laufenden Woche trifft Rot-Weiss Essen im Rahmen des 16. Spieltags der Regionalliga-West auf den SC Wiedenbrück. Anstoß der Partie im Jahnstadion ist um 14.00 Uhr.

Anfahrt:

Das Jahnstadion in Wiedenbrück ist per Bahn über den Bahnhof Rheda erreichbar. Dort stehen Shuttlebusse bereit, die zum Transport zum Stadion genutzt werden können. Nach dem Spiel fahren die Busse vom Jahnstadion aus wieder zurück zum Bahnhof.

Mit dem PKW reisen RWE-Fans aus Essen über die A2 an. An der Ausfahrt Rheda-Wiedenbrück verlassen Rot-Weisse die Autobahn und folgen anschließend der B64 in Richtung Paderborn/Rietberg bis nach Wiedenbrück. Von dort aus ist das Jahnstadion ausgeschildert.  Am Hallenbad sowie am Sportgelände Burg stehen Parkplätze für PKW’s zur Verfügung. Von den Parkplätzen aus gelangt man über den „Ostring“ zum Gästeeingang.

Tickets:

Der Vorverkauf für die Tickets in Wiedenbrück läuft noch bis einschließlich Freitag, den 2. November im Fanshop an der Hafenstraße. Karten für die Partie sind zu folgenden Preisen (Vorverkaufsgebühr inklusive) erhältlich:

Stehplatz: 7,50 Euro
Sitzplatz: 13,- Euro

Die Tageskasse und das Stadion in Wiedenbrück öffnen um 12.30 Uhr.

Spielort:

Jahnstadion
Rietberger Straße 29
33378 Rheda-Wiedenbrück

 

SC WIEDENBRÜCK

News vom SC Wiedenbrück

Was für ein Pech! Gerade erst hatte sich Marwin Studtrucker nach einem Sehnen-Teilabriss im linken Knie zurückgekämpft, da muss er den nächsten Rückschlag verkraften.

„Marwin hat zwei Wochen richtig Gas im Training gegeben und wäre auch gegen Wuppertal eine Option für die Startelf gewesen. Leider hat der Junge aber unglaubliches Pech“, berichtet Björn Mehnert, Trainer des SC Wiedenbrück. Was ist passiert? Studtrucker knickte im Training um und zog sich einen Kreuzbandriss zu. Die Saison ist für den ehemaligen Essener gelaufen.

Quelle:Reviersport

Nächstes Spiel

Niederrheinpokal, Niederrheinpokal Viertelfinale. Spieltag

gegen

Aktuelle Tabelle

Pos.VereinSpPkt.
61828
71827
81827
91826
101825