Radio Hafenstrasse

Live-Programm und alle Infos rund um Rot-Weiss Essen

Wattenscheid 09 (0) – (2) RW Essen

Radio Hafenstrasse, der Vorbericht

Alles geben

Am Sonntag den 21.Oktober 2018 sind unsere Rot-Weissen bei der SG Wattenscheid 09 zu Gast. Anstoß der Partie im Lohrheidestadion ist um 14 Uhr.

Was soll man in der jetzigen Situation, in der wir nun stecken, noch schreiben? Es fehlen im Moment einfach einen die Worte. Die 0:1 Niederlage gegen Victoria Köln tut verdammt weh und lässt die Träume verblassen. Die Saison fing so gut an und die Euphorie war im gesamten Umfeld riesig. Nun sind wir leider, wie in den vergangenen Jahren auch, auf dem Boden der Tatsachen zurück. Verfolgt vom Verletzungspech und so manchen fraglichen Schiedsrichterentscheidungen ist die Ausgangslage jetzt anders.

Man sieht aber auch, das unsere Mannschaft kämpft und den Willen hat zu gewinnen. Die Leichtigkeit vom Saisonanfang, als alle Spieler an Board waren und wir auf Torejagd waren, ist nicht mehr gegeben. Die Gegner haben sich auf uns eingestellt und spielen meist absolut defensiv, was spielerisch nicht schön anzusehen ist. Unsere Verletzungsliste wird so langsam ein wenig entspannter und es stehen dann wieder andere alternativen zu Verfügung.

Lasst uns nicht alles kaputt reden und den Kopf in den Sand stecken. RWE-Coach Karsten Neitzel sind leider im Moment die Hände gebunden. Es war ihm immer klar, das nach einem Höhenflug auch eine Krise kommt, wo es mal nicht so gut laufen wird. Um aus diesem Drecks- Ergebnisloch raus zukommen, fordert Neitzel nun Zusammenhalt der Rot-Weissen Familie. „Um das Glück zurückzubekommen, brauchen wir alle und jeden. Und das meine ich so, wie ich es gesagt habe“.

Lasst uns also weiter nach vorne gucken und unsere Mannschaft weiter nach vorne peitschen und unterstützen. WIR SIND RWE und getreu unserem Opa Luscheskowski “Wir werden Essen nie vergessen. Wir sind die Fans von Rot-Weiss Essen. „Ob lebendig oder Tot wir lieben Rot Weiss Rot“.

Der SG Wattenscheid hingegen hat ganz andere Sorgen. Wirtschaftlich sind die Gastgeber nicht gerade auf Rosen gebettet und kratzt fast ständig am Existenzminimum. Schaft es aber trotzdem jedes Jahr den Klassenerhalt in der Regionalliga West. In der letzten Saison 2017/18 belegten sie den 11.Platz mit 45 Punkten und 58:52 Toren. Gegen unseren RWE konnten sie im Lohrheidestadion ein 1:1 unentschieden erspielen und uns im März diesen Jahres sogar mit 3:2 an der Hafenstrasse schlagen. Aktuell stehen sie mit 16 Zählern und einem Punkt Rückstand auf unseren RWE auf den 11 Tabellenplatz. Zuletzt konnte die Mannschaft um Wattenscheids-Trainer Farat Toku, ein 2:2 gegen den TV Herkenrath herausholen, bei dem sie zweimal einen Rückstand aufholen konnten. Auch dieses Jahr wollen sie möglichst viele Punkte gegen den Abstieg sammeln um weiter in der Liga bleiben zu können.

Wir hoffen also auf eine Rot-Weisse Wende und das wir das Glück jetzt mal endlich wieder auf unserer Seite haben.

Also möge die macht mit uns sein und auf geht’s, denn NUR DER RWE.

Schmiddy und Andreas werden Live ab 13.45 Uhr aus dem Wattenscheider Lohrheidestadion die Partie übertragen.

 

pie_chart

Statistik
In der letzten Saison gab es bei den beiden aufeinandertreffen ein 1:1 in Wattenscheid und zu Hause an der Hafenstrasse eine 2:3 Niederlage für RWE

In diesem Sinne – nur der RWE
Picke, verantwortlicher Redakteur bei Radio Hafenstrasse

ROT-WEISS ESSEN

News von RWE

Fan-Hinweise zum Auswärtsspiel bei der SG Wattenscheid 09

Am Sonntag der laufenden Woche trifft Rot-Weiss Essen im Lohrheidestadion auf die SG Wattenscheid 09. Das rot-weisse Auswärtsspiel im Rahmen des 14. Spieltags der Regionalliga West beginnt um 14.00 Uhr in der Wattenscheider Heimspielstätte.

Anfahrt

Für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen RWE-Fans vom Bahnhof Wattenscheid die Niederflurbuslinie 365 bis zur Haltestelle „Lohrheidestadion“. Von dort aus sind die Eingänge des Stadions fußläufig zu erreichen.
Alternativ können Rot-Weisse auch über den Hauptbahnhof Bochum anreisen und mit der Straßenbahnlinie 302 bis zur Haltestelle „Watermanns Weg“ fahren.

Mit dem PKW fahren RWE-Fans aus Essen über die A40  in Richtung Bochum und verlassen diese an der Ausfahrt 28 um auf die B227 in Richtung Gelsenkirchen-Süd zu fahren. Nach ca. 400 Metern rechts in die Kemnastraße/Gelsenkirchener Straße und nach weiteren 700 Metern erneut rechts in die Lohrheidestraße fahren. Von dort aus nach ca. 1,2 Kilometern links in die Ückendorfer Straße und nach weiteren 350 Metern links in die Hollandstraße abbiegen. Am Ende der Hollandstraße stehen ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung und der Gästeeingang ist fußläufig zu erreichen.

Tickets

Der Vorverkauf für die Tickets für die Partie im Lohrheidestadion läuft noch bis einschließlich Freitag, 15.00 Uhr. Die Tageskasse in Wattenscheid öffnet ebenso wie das Stadion am Sonntag um 12.30 Uhr.

Spielort

Lohrheidestadion
Lohrheidestraße 82
44866 Bochum

☝️Zur Erinnerung! Am Dienstag der nächsten Woche steigt die Releaseparty des Sammelalbums vonne Hafenstraße der FFA Fan und Förderabteilung von Rot Weiss Essen e.V. an der Hafenstraße.

SG WATTENSCHEID 09

News von Wattenscheid

Am Sonntagnachmittag um 14.00 Uhr gastiert Rot-Weiss Essen im Lohrheidestadion. Die Spiele gegen den unangefochtenen Zuschauerkrösus der Regionalliga West sind stets Saisonhighlights für die jeweiligen Gegner. Nicht nur aufgrund der vielen Anhänger, die RWE bei Heim- und auch bei Auswärtsspielen in großer Schar unterstützen, sondern auch wegen des klangvollen, mit großer Tradition verbundenen Vereinsnamens.

Auch wir Nullneuner freuen uns sehr auf das Revierderby gegen Rot-Weiss Essen. Es macht einfach immer „Bock“ gegen RWE zu spielen und sowohl Mannschaft und Trainer, als auch die 09-Anhänger denken sehr gerne an die letzten Duelle zurück, denn die letzte Niederlage liegt nun bereits 3,5 Jahre zurück. (0:3 am 25. April 2015) In den vergangenen drei Spielzeiten blieb die SG 09 gegen das Team von der Hafenstraße bei zwei Siegen und vier Unentschieden ungeschlagen. In besonders guter Erinnerung ist uns das bisher letzte Spiel beider Vereine im März 2018 geblieben, als wir dank des Last-Second-Treffers von Berkant Canbulut zum 2:3 die drei Punkte aus Essen entführen konnten und die mitgereisten 09-Fans noch lange nach dem Schlusspfiff feierten.

Solche Statistiken interessieren 09-Coach Farat Toku eher wenig, denn „davon können wir uns heute nichts mehr kaufen.“ Nichtsdestotrotz möchte natürlich auch er, dass die Serie von positiven Ergebnissen gegen Essen auch am Sonntag ihre Fortsetzung findet. „Rot-Weiss Essen hat sich im Gegensatz zur letzten Saison qualitativ verstärkt, wenngleich die letzten Ergebnisse nicht mehr so gestimmt haben. Sie haben in der Offensive sehr viel Tempo und sie verteidigen sehr offensiv. Wir sind gut auf RWE vorbereitet und hoffen auf die Unterstützung unserer Fans, die wir besonders in solchen Spielen benötigen. Wir werden alles in die Waagschale werfen, um sie erneut zu ärgern.“

Die Essener belegen, mit nur einem Punkt mehr als die 09er, den 9. Tabellenplatz und die Tabellenführung, die sie zwischenzeitlich mal inne hatten, ist bei 13 Punkten Rückstand auf Viktoria Köln bereits in aussichtsloser Entfernung. Das haben sich Cheftrainer Karsten Neitzel und der sportliche Leiter Jürgen Lucas etwas anders vorgestellt, doch die langfristigen Ausfälle von Rückkehrer Kevin Freiberger, der sich nach wenigen Sekunden im Auftaktspiel beim SV Rödinghausen das vordere Kreuzband riss, Goalgetter Marcel Platzek, der sich in der 1. Runde des Niederrheinpokals bei Victoria Mennrath kurz nach seiner Einwechslung in der Nachspielzeit einen Haarriss im Fuss erlitt, und auch von Flügelflitzer Kai Pröger, der nach einer roten Karte im Heimspiel gegen den SV Lippstadt für vier Wochen gesperrt wurde, waren auch für RWE nicht zu kompensieren.

Kai Pröger durfte am vergangenen Wochenende bei der unglücklichen 0:1-Heimniederlage gegen Viktoria Köln wieder in der Meisterschaft eingreifen und sorgte direkt wieder für Wirbel in der Offensive. Ob Marcel Platzek, der schon häufiger in der Vergangenheit gegen unsere 09er traf, wieder mit dabei sein wird, bleibt abzuwarten.

Auf Seiten unserer Sportgemeinschaft wird Mael Corboz nach abgesessener Gelbsperre wieder zurückkehren und auch ansonsten gibt es aktuell keinerlei Ausfälle für die Partie gegen Essen zu beklagen. Eine komfortable Situation für Farat Toku, der morgen nach dem Abschlusstraining entscheiden wird, wer am Sonntag nicht im 18er-Kader dabei ist.

Es herrscht große Vorfreude auf das Regionalliga-Revierderby. Nutzt das schöne Wetter und kommt in die Lohrheide. Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren erhalten, wie inzwischen gewohnt, freien Eintritt.

Quelle:Wattenscheid 09

Nächstes Spiel

Niederrheinpokal, Niederrheinpokal Viertelfinale. Spieltag

gegen

Aktuelle Tabelle

Pos.VereinSpPkt.
61828
71827
81827
91826
101825